Schauspielerin Sila Sahin: „Ich bin sehr traurig“

Für Menschen, die die Idylle lieben, ist das kleine österreichische Dorf, in dem Schauspielerin Sila Sahin-Radlinger mittlerweile lebt, ein wahres Paradies. Und auch für sie selbst war das kleine Tiroler Örtchen mit dem Namen Ried Anfangs ein Traum. Seit 2020 wohnt sie mit ihrem Mann Samuel und den beiden gemeinsamen Söhnen dort. Der Grund: Samuel Radliner kehrte als Fußballer zum SV Ried zurück. Und da darf die Familie natürlich nicht fehlen!


Noch kurz nach ihrem Umzug erzählte sie in einem Interview, dass ihr das Leben auf dem Land immer mehr gefallen würde. Untypisch für die gebürtige Berlinerin, die eigentlich nur den Trubel und das Leben in der Großstadt kennt.

Aus der anfänglichen Euphorie wurde dann aber schnell Langeweile und nun mutiert die einstige Idylle zu einem wahren Albtraum für Sila. „Ried ist schon sehr klein. Man ist in acht Minuten durchgelaufen“, erklärt sie, und gesteht auch, dass sie ihre Freunde und ihre Heimat massiv vermisst.

„Manchmal so sehr, dass ich mich nicht melden mag, weil dann der Schmerz noch größer wird.“ Ganz schön traurige Worte, die vermuten lassen, dass Sila schon bald nach Berlin zurückkehren möchte. Und tatsächlich ist das nach eigenen Aussagen wirklich ihr Wunsch.

Zumal sie gerade besonders viel allein ist, denn ihr Ehemann Samuel wurde jetzt auch noch zum Wehrdienst eingezogen! „Mein Mann muss jetzt seinen Grundwehrdienst beim Bundesheer machen“, erklärt die Schauspielerin.


Das bedeutet für ihn, dass er morgens beim Militär ist und abends Training hat. Hinzu kommen die Fußballspiele am Wochenende. Sila ist deswegen noch einsamer als bislang. Kein Wunder also, dass ihr ihre Freunde momentan besonders heftig fehlen. Auch ihre Mutter, eine einst so große Stütze, bricht auf Grund der Entfernung aktuell weg. Die ist nämlich ganz zurück in die Türkei gezogen.
„Sie war ja immer mit dabei, hat mir viel geholfen mit den Kids. Darüber bin ich sehr traurig.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.