Schauspieler (†28) bei Dreharbeiten erschossen

Ein harmloser Dreh für ein Musikvideo der Hip-Hop-Band „Bliss n Eso“ endete in einer entsetzlichen Tragödie. Schauspieler Johann Ofner (†28) wurde am Set erschossen.

Bei uns weniger bekannt, sind die Rapper von „Bliss n Eso“ in Australien richtige Superstars. Entsprechend sollte ein mit viel Aufwand produziertes Musikvideo auch wieder ein großer Erfolg werden. Doch beim Dreh in einer Bar in Brisbane ging etwas schrecklich schief. Anscheinend sind bei den Aufnahmen Schusswaffen zum Einsatz gekommen. Ob es sich um einen tragischen Unfall handelt und wie genau es zum Tod von Ofner kam, wird derzeit noch von der Polizei ermittelt.

Natürlich ist Johann Ofers Freundin völlig geschockt vom plötzlichen und überraschenden Verlust ihres Partners. Kati Garnett muss nun nicht nur mit dem schrecklichen Ereignis fertig werden, sondern auch der gemeinsame Tochter (6) beibringen, dass Daddy nie wieder nach Hause kommt.

❤️🌹❤️

Ein von Kati Garnett (@katigarnett) gepostetes Foto am

Wir wünschen der Familie in diesen schweren Stunden viel Kraft. Hoffentlich klärt sich der Tod von Johann Ofner bald auf, damit es wenigstens Klarheit zu den Todesumständen gibt.