Sat.1-Moderatorin sorgt für ungewöhnlichen Hingucker

Im Sat.1-Frühstücksfernsehen spielten sich vorgestern unglaubliche Szenen ab. Mitten in der Live-Sendung sorgte Moderatorin Alina Merkau nämlich für einen extremen Hingucker.
Denn ohne Vorwarnung platze einfach der Rock der 33-jährigen und legte dabei den Allerwertesten der jungen Mutter und Ehefrau ganz schön krass frei. Doch statt eines schnellen Outfit-Wechsels, rückte Kollege Matthias Killing mit ungewöhnlicher Hilfe an. Kurzerhand nämlich machte er den kaputten Rock zum Sendungsinhalt des beliebten Formats. „Alina Merkaus Rock ist geplatzt. Hier setzt Killings Beauty Place an“, verkündete der Moderator völlig improvisiert. Nicht unbedingt zur Freude von Merkau. Ihr nämlich ist der Vorfall sichtlich peinlich.


Nach kurzer und für die Zuschauer witzigen Einleitung, spielen sich im Frühstücksfernsehen dann amüsante Szenen ab. Mit ein paar Hilfsmitteln, möchte Killing versuchen, das Problem zu beheben. Doch zu aller erst muss der Fauxpas natürlich aus nächster Nähe begutachtet werden. .
„Der Reißverschluss ist einmal komplett aufgerissen“, sagt Alina Merkau. Danach greift Matthias Killing zunächst zum Tacker und danach zum Klebeband. „Optimal gelöst“, heißt es im Endergebnis.

Den Rock der Moderatorin ziert am Ende eine riesige weiße Klebebandfläche. Nicht wirklich schick, aber durchaus praktikabel.

Und auch wenn der Vorfall Alina Merkau durchaus peinlich war, sind die Zuschauer begeistert. „Sehr gut gelöst ihr wart wieder spitze“ schreibt ein Instagram-Nutzer unter das vom Frühstücksfernsehen gepostete Video.


„Bei Euch gibt’s immer was zu lachen, macht weiter so“, findet ein anderer. „Fröhliche Stimmung im Studio, das Klebeband hält, Alinas Rock ist gerettet, klasse ich habe mich total amüsiert“, meint ein weiterer. Allerdings gibt es im Rahmen des Vorfalls auch den einen oder anderen anzüglichen Kommentar: „Alina, den Rock einfach ausziehen und im Tanga weiter machen.“

Das könnte Sie auch interessieren: