Sarah Lombardi auf Wolke 7 mit einem Fußballspieler

Bei Sarah Lombardi ist von Krise nichts zu spüren. Die Sängerin schwebt auf Wolke 7 mit einem deutschen Kicker. Die 27-Jährige ist seit einigen Monaten mit dem gleichaltrigen Mittelfeldspieler des TuS Haltern liiert: Julian Büscher.

Das Paar verbrachte bereits die Corona-Isolierung gemeinsam. Sie sind also sturmerprobt. Zu einem gemeinsamen Foto schrieb die Sängerin „#team“ – was wohl heißen soll, dass Julian Büscher und Sarah Lombardi sehr gut miteinander harmonieren. Auf dem Foto halten sich die beiden Liebenden eng umschlungen und knutschen hingebungsvoll. Das sieht nach Frühlingsgefühlen aus!

Es wäre der jungen Mutter nun auch von Herzen zu wünschen, dass es dieses Mal mit der Liebe klappt. Sarah Lombardi heiratete 2013 zunächst Pietro Lombardi, gegen den sie bei „Deutschland sucht den Superstar“ zurückstecken hatte müssen. Davor hieß die Sängerin Sarah Engels. Beide machten zu dieser Zeit auch eine steile Karriere. 2015 wurde Sohn Alessio geboren. 2016 dann der große Schock: Sarah und Pietro Lombardi verkündeten die Trennung. Im Februar 2019 folgte die Scheidung.

Zwischenzeitlich war Lombardi mit einem Roberto liiert. Die Beziehung hielt in etwa ein Jahr. Im Februar berichtete Sarah über einen „Vertrauensmissbrauch“ und verkündete die Trennung. Zwischenzeitlich sah man die beiden immer mal wieder, aber offensichtlich trennten sich dann doch ihre Wege.

Jetzt ist Julian Büscher an Sarahs Seite, der seit Februar in der vierten Liga für den TuS Haltern spielt. Beruflich ist er Werbeagent mit International Business-Studienabschluss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

OFF – SEASONWork x @gerritknein

Ein Beitrag geteilt von Julian Büscher (@julbue) am

Und was sagt Ex Pietro dazu? Er zeigt sich gelassen und doch ein bisschen skeptisch. „Ist doch schön für Sarah! Ansonsten juckt mich die Beziehung nicht. Ich kann mich nicht ständig um das Leben meiner Ex kümmern“, sagte der Sänger zur Bild-Zeitung. Nur kennenlernen wolle er den neuen Mann an Sarahs Seite noch nicht, esseiden es ginge um Alessio. „Sie sollen erstmal fest, fest zusammen sein, dann wird da eh kein Weg dran vorbeiführen.“