Sarah Engels sorgt sich sehr um ihre Tochter

Das es Sarah Engels nicht immer unbedingt nur leicht hat in ihrem Wochenbett, dass lässt die 29-Jährige ihre Follower bei Instagram ungeschminkt wissen. Da wäre zum einen der massive Schlafmangel, der die junge zweifach Mutter schlichtweg fertig macht. Sogar ihre Wimpern sind ihr durch die vielen Tränen und das Verzweifeltsein mittlerweile ausgefallen.


Doch auch beim Thema Stillen läuft es von Anfang an eher schlecht als recht. Kurz vor den Feiertagen musste Sarah mit ihrer nur wenige Wochen alten Tochter Solea deswegen nun auch noch zum Kinderarzt. Die Kleine scheint nämlich Schwierigkeiten beim Trinken zu haben und da macht sich Sarah natürlich Sorgen, ob sie auch genug an Gewicht zulegt und mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist.

Ihre Fans rieten Sarah außerdem, das Ganze einmal abchecken zu lassen. Dass Solea Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme hat, könnte auch an einem zu kurzen Zungenbändchen liegen. Doch genau das würde ein Arzt natürlich sehen können. Für Sarah ist das Neuland, weil Söhnchen Alessio diese Problematiken nicht hatte. Dafür leider jedoch andere: Der Junge musste schon kurz nach seiner Geburt operiert werden, weil er einen Herzfehler hatte.

Nachdem die beiden aber beim Arzt waren, konnte Sarah Gott sei Dank schnell Entwarnung geben. Es lag nicht am Zungenbändchen. Vielleicht war es auch einfach der Stress, den Sarah sich angesichts der anfänglichen Probleme selbst gemacht hat.


Mittlerweile scheint das Stillen jedenfalls immer besser zu funktionieren. Das hat auch den Vorteil, dass die Bindung zwischen Mutter und Tochter von Tag zu Tag intensiver und enger wird. Und das ist es doch vor allen Dingen, was sich eine Mutter wünscht. Denn letztendlich ist das Stillen nicht nur für die Nahrungsaufnahme wichtig, sondern auch für die Nähe, die das kleine Neugeborene unbedingt braucht.

So können die Weihnachtsfeiertage nun auch endlich beginnen und die kleine Familie kann ihre freie Zeit in vollen Zügen und ohne Sorgen oder Not genießen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.