Sarah Connor: „Ich habe vier Kinder, und das macht mir Angst“

Die Flutkatastrophe in zahlreichen deutschen Gebieten macht die Menschen auch über die Landesgrenzen hinaus immer noch fassungslos. Um Mut und Hoffnung zu spenden, widmet Sarah Connor ihren neuen Hit „Stark“ eben all jenen, die durch die Flut betroffen sind. „Wir brauchen jetzt was, das tröstet“, sagt die Sängerin und trat mit ihrem eigentlich erst für später geplanten Song nun erstmals auf der Benefizgala „Wir halten zusammen“ für die Betroffenen auf.


In dem Song geht es schlicht und ergreifend darum, jemanden in den Arm zu nehmen, wenn man genau dies braucht und einfach auch einmal bedingungslos da zu sein. „Das ist das Wichtigste, das wir heute Abend machen können“, findet Connor, die angesichts der zahlreichen Bilder aus den Krisengebieten selbst geschockt und tief traurig ist.

Mit Gala Moderatorin Sarah von Neuburg sprach die 41-Jährige über ihre Gefühle und ihr eigenes Empfinden beim Anblick der vielen Bilder aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Connor hat große Angst, dass sich diese Katastrophen mit fortschreitender Klimakrise immer häufiger wiederholen könnten. „Ich habe vier Kinder, und das macht mir Angst“, gibt sie offen zu. Ihre Gedanken seien bei den Angehörigen und Betroffenen dieses unsäglichen Dramas.

Neben Connor traten auch viele weitere deutsche Stars auf besagter Benefizgala auf. Darunter unter anderem Peter Maffay, Yvonne Catterfeld oder auch Jeanette Biedermann. Betroffene aus den überschwemmten Gebieten kamen während der Gala mit ihren ganz eigenen Geschichte zu Wort. Doch nicht nur diese fanden eine Stimme: Auch Menschen, die in den Jahren 2002 und 2013 vom Hochwasser betroffen waren, konnten über ihre Erlebnisse und den langen, steinigen Weg zurück ins Leben berichten.


Geschichten, die tief berühren und die das Geschehene noch einmal greifbarer machen, für alle die, die nur aus dem Fernsehen davon erfahren haben und auf diesem Wege teilnehmen konnten.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.