Sara Kulka wird brutal gestalkt

Es muss ein unangenehmes Gefühl sein, wenn man weiß, dass man verfolgt wird. Ex-„Germany´s Next Topmodel“-Kandidatin Sara Kulka muss genau das grade durchleben. Nicht einmal im Urlaub mit ihren beiden Töchtern fühlte sich die 30-Jährige so wirklich sicher.
Seit einiger Zeit verfolgt sie ein Stalker, der ihr auch täglich auf Instagram schreibt. Das der Mann irre ist, hat sie schon schnell vermutet. Er will nämlich nicht nur wissen wo die hübsche Blondine wohnt, sondern er droht ihr auch konkret an, ihr und ihren Liebsten etwas anzutun.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

"Let's talk about sex, baby" Ich sitze mitten im Gespräch einer TV-Produktion zum Thema Sex, es macht mega viel Spaß und doch meldet sich plötzlich mein schlechtes Gewissen, ob es überhaupt richtig ist, was ich hier mache. Als Mama im Fernsehen über Sex sprechen? Schlüpfrige Themen öffentlich besprechen, obwohl ich als Mutter doch eine Vorbildfunktion haben sollte? Doch Sex ist eigentlich so ein vielseitiges und wichtiges Thema, das einem das Leben versüßen oder schwer machen kann. Egal ob man in einer Beziehung ist oder nicht. Und wenn wir nicht darüber sprechen, bekommen Kinder und Jugendliche ihre Informationen aus Pornos, die völlig irreführende Vorstellungen vermitteln und sich die Jugendlichen dadurch an falschen Maßstäben messen. Pornos zeigen eben nicht die Realität. Altersgerechte Aufklärung ist für Kinder so wichtig und kann sie sogar schützen. Sie müssen wissen, wann jemand ihre Grenzen überschreitet und Nein sagen können. Sie müssen wissen, dass es ihr Körper ist, über den sie entscheiden. Das Thema ist zu wichtig um nicht darüber zu sprechen. Und deswegen habe ich beschlossen, dass ich es richtig finde öffentlich über Sex zu reden, gerade als Mama von Töchtern um so meinen Beitrag, zur Aufklärung und Stärkung der Selbstbestimmung über den eigenen Körper, zu leisten. #letstalkaboutsex #sexgespräche #tlc #tv #aufklärung #körperbewusstsein

Ein Beitrag geteilt von Sara Kulka (@sarakulka_) am


Seine letzten Nachrichten haben laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung nun auch die Polizei in Alarmbereitschaft versetzt.
Weil ihr der Kragen nun ein für allemal geplatzt ist, hat Sara ihrem Stalker auf Instagram eine eiskalte Ansage gemacht. „Ich lasse mir von nichts und niemandem Angst machen oder mich in eine Ecke drängen“, sagt sie in ihrer Insta-Story.

Der Mann, der laut Polizei wohl in Saras Nähe wohnen soll, schrieb ihr Dinge wie: „Ich wird dich aufs Bett drücken und dich zu Tode f***en.“ Auch ihren Mann, mit dem es aktuell etwas kriselt, soll der Stalker schon bedroht haben. Seit Sara das erste Mal bedroht wurde, traut sie sich kaum mehr ihr Zuhause zu verlassen. Und darunter leiden vor allen Dingen ihre Kinder.
Bei dem Stalker soll es sich übrigens um einen psychisch gestörten Mann handeln, dem Sara einmal in Leipzig begegnet ist. Seitdem befürchtet sie, dass er ihr schon nachstellt.


Gegen den Verdächtigen ist bereits schon in der Vergangenheit wegen Stalkings ermittelt worden. Weil immer noch ein richterlicher Beschluss fehlt ist er aber noch auf freiem Fuß und konnte dem Model und ihrer Familie all diesen Kummer bereiten.
Bleibt zu hoffen, dass die Polizei schnellstmöglich wichtige Beweise sammelt und dem Albtraum ein für allemal ein Ende setzt. Damit Sarah und ihre Kinder in Zukunft wieder ruhig schlafen und ohne Angst das Haus verlassen können.