Sänger Seal lästert über Ex Heidi

Viele Jahre waren sie ein echtes Traumpaar. Doch nun haben Heidi Klum (47) und ihr Ex-Mann Seal (58) nicht mehr viele gute Worte füreinander übrig.

Der Sänger meldet sich nun sogar mit Aussagen zu Wort, die viele Fragen über die Vergangenheit der beiden aufwerfen dürften. Im Interview mit der US-Website „Us Weekly“, packte Seal nun Details über die gemeinsame Erziehung der Kinder aus. „Es erfordert Teamwork. Wenn man ein Team ist, wenn beide Eltern ein Team sind, dann ist es wirklich einfach“, meint der Brite. „Ich hatte nie dieses Teamwork. Wir hatten nie Teamwork“, erklärt er jedoch.


Und auch Heidi gab einst in einem Gespräch mit dem deutschen Promimagazin „Red!“ preis, dass es, wie auch bei anderen voneinander getrennt lebenden Eltern, nicht immer einfach ist, sich die Erziehung der Kinder aufzuteilen. „Wir geben uns die größte Mühe, unsere Kinder gemeinsam großzuziehen. Aber manchmal ist es hart.“
Seal jedoch liebt seine Kinder über alles und macht deutlich, dass diese immer an erster Stelle in seinem Leben stehen werden:
„Es ist mir ein Anliegen, so viel Zeit wie möglich mit meinen Kindern zu verbringen und mich ihnen zugänglich zu machen.“

Leni und Co. leben in Los Angeles und damit quasi um die Ecke von ihrem Papa, der in Malibu ein neues Leben begonnen hat. Und wenn sich Heidi und Seal zusammenreißen und an einem Strang ziehen, sollte es trotz der Meinungsverschiedenheiten doch eigentlich wunderbar klappen.

Model Heidi Klum und der Schmusesänger Seal gaben sich übrigens 2005 in Mexiko das Ja-Wort. Es folgten die gemeinsamen Kinder Henry, Johan und Lou. Auch Heidis Tochter Leni, die aus einer kurzen Beziehung mit Formel-1-Manager Flavio Briatore stammt, adoptierte Seal ganz offiziell. 2012 ging ihre Ehe jedoch in die Brüche.


Heidi ist mittlerweile neu mit „Tokio Hotel“-Gitarrist Tom Kaulitz verheiratet. Und der ist ein echt guter Stiefvater für die vier Sprösslinge von Heidi und Seal.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.