Rock-‘n‘-Roll Legende plötzlich verstorben

Er war der Rock-‘n‘-Roll Pionier schlechthin. Jetzt ist Sänger Little Richard im hohen Alter von 87 Jahren verstorben. Seinen Tod bestätige sein Sohn gegenüber dem bekannten „Rolling-Stone-Magazin“. Die Todesursache sei demnach noch nicht geklärt.

Der mit gebürtigem Name heißende Richard Wayne Penniman wurde 19312 in sehr ärmlichen Verhältnissen im südlichen US-Bundesstaat Georgia geboren. Dort herrscht eine strikte Trennung von weißen und schwarzen Menschen. Bereits vor Jahren sagte er einmal: „Ich komme aus den Slums – das vergisst man nie.“ Als Kind war Little Richard sehr schmächtig – aus dieser Tatsache entwickelte sich im Laufe seines Lebens dann auch sein Künstlername. Er wuchs mit insgesamt zwölf Geschwistern auf und gewann schon mit gerade einmal 15 Jahren seinen ersten Talentwettbewerb.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🄽🄾🅃🄸🄲🄸🄰🅂-🄽🄴🅆🅂. @mundorocktotal. #mundorocktotal. . Little Richard, uno de los padres fundadores del Rock N’ Roll, murió a los 87 años. . ▶Murió hoy, sábado 9 de Mayo. Tenía 87 años. El hijo del músico, Danny Penniman, confirmó la muerte del pionero a la revista Rolling Stone, pero dijo que se desconoce la causa de la muerte. . ▶Little Richard contó con una serie de éxitos imparables: “Long Tall Sally” y “Rip It Up” ese mismo año, “Lucille” en 1957 y “Good Golly Miss Molly” en 1958 – conducido por su sencillo piano, sus exclamaciones vocales influenciadas por el evangelio y sus letras sexualmente cargadas. . ▶La influencia de Little Richard fue masiva. Los Beatles grabaron varias de sus canciones, incluyendo “Long Tall Sally”, y el canto de Paul McCartney en esas canciones, y el propio “I’m Down” de los Beatles, rindió homenaje al estilo de garganta triturada de Little Richard. Sus canciones se convirtieron en parte del canon de rock and roll, cubierto durante décadas por todos, desde Everly Brothers, The Kinks y Creedence Clearwater Revival hasta Elvis Costello y Scorpions. . . Little Richard, one of the founding fathers of Rock N 'Roll, died at the age of 87. . ▶He died today, Saturday, May 9. He was 87 years old. The musician's son Danny Penniman confirmed the pioneer's death to Rolling Stone magazine, but said the cause of death is unknown. . ▶Little Richard had a series of unstoppable hits: "Long Tall Sally" and "Rip It Up" that same year, "Lucille" in 1957 and "Good Golly Miss Molly" in 1958 – driven by her single piano, her vocal exclamations influenced by the gospel and its sexually charged lyrics. . ▶Little Richard's influence was massive. The Beatles recorded several of their songs, including "Long Tall Sally," and the singing of Paul McCartney on those songs, and the Beatles' own "I’m Down," paid tribute to Little Richard's mashed throat style. His songs became part of the rock and roll canon, covered for decades by everyone from Everly Brothers, The Kinks, and Creedence Clearwater Revival to Elvis Costello and Scorpions.

Ein Beitrag geteilt von 🔥 MUNDO ROCK🔥 (@mundorocktotal) am

Seinen musikalischen Durchbruch erzielte Richard in Mitten der 50er Jahre. Innerhalb nur weniger Monate etablierte er sich an der Spitze neben Größen wie Elvis Presley, Jerry Lee Lewis oder auch Bill Haley.

Sein extatisches „Wop-bop-a-lou-bop a-lop-bam-boom“ als Intro des ersten Hits „Tutti Frutti“ faszinierte die Massen und machte ihn in Folge zum ersten schwarzen Star dieser Musikrichtung.

Nur wenige Jahre später zog sich Richard für eine Zeit lang aus dem Rockbusiness zurück und begann Theologie zu studieren. Er diente als Prediger und Bibelverkäufer, weil sein Glaube sehr stark war. Erst Jahre später ging er erneut auf Tournee. Richtig gelingen wollte ihm ein weiterer Erfolg aber nicht. Immer wieder startete er in den Folgejahren mit verschiedenen Comeback-Versuchen. Nebenbei verhalf er dem damals noch sehr jungen Jimi Hendrix bei seiner Karriere und versuchte sich nebenher noch als Schauspieler. Zudem veröffentlichte er verschiedene Funk- und Soul-Alben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Bye bye Little Richard! 🖤 some timeless energy… Little Richard performing "Long Tall Sally" in "Don't Knock The Rock", 1956 ————————————————————————- He was one of the greatest musical influences on Paul McCartney and David Bowie. According to producer Nile Rodgers, Richard was the initial inspiration for Bowie's biggest ever album, "Let's Dance" (1983). Bowie once said: "When I heard Little Richard, it just set my world on fire". ————————————————————————- #oldhollywood #classichollywood #hollywoodgreats #1930s #30s #silverscreen #goldenageofhollywood #archives #retro #actor #sammydavisjr #singer #musician #blackhistory #littlerichard #earthakitt #singer #longtallsally #dontknocktherock #rocknroll #rocknrollhistory #paulmccartney #davidbowie #goodoldmovies

Ein Beitrag geteilt von Good Old Movies (@goodoldmovies) am


Während seiner Hochzeit war Richard auch berühm für seine Live-Auftritte, die immer von verrückten Kostümierungen geprägt waren. Er und seine Musik prägten zahlreiche nachfolgende Künstler wie etwa Elton John oder David Bowie.