Robert Geiss droht mit Scheidung

Eigentlich gelten sie als das Powerpaar überhaupt. Doch das hat nun ein Ende, behauptet Robert Geiss. Der erklärte nach dem letzten Zoff mit Carmen: „Ich lasse mich scheiden“. Wie ernst ist es dieses Mal?

Zu sehen ist der große Clinch live bei RTL 2 in der Doku-Reihe „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“. Das ganze Spektakel wird erst im neuen Jahr ausgestrahlt. Doch schon in der Vorschau zeichnen sich dunkle Wolken im Glamour-Paradies ab.

Robert (57) und Carmen (56) fahren sich mal wieder gegenseitig an. Dabei wurde der Multimillionär so wütend, dass er sogar von Scheidung sprach.

Grund für den Zwist ist ein Streit ums Essen. „Ich kann’s alles nicht glauben, jeden Morgen, jeden Abend zählen wir die Kalorien und jetzt essen wir ein Kilo Eis“, zetert Robert. Carmen giftet darauf nur zurück: „Zwei!“

Der frustrierte Familienvater reagiert darauf mit einer heftigen Ansage: „Ich lass mich scheiden, ich such mir was Neues“, er habe keine Lust mehr, schimpft Robert, der offenbar schon ein paar Mal hungrig vom Tisch aufgestanden ist. Das kann ja auch wirklich frustrierend sein.

Obendrein muss Robert sich auch noch allerhand Spott für seine Pfunde anhören. Unter einem aktuellen Weihnachtsfoto, auf dem sein Sacko etwas über dem Bauch spannt, frotzelten gehässige Fans: „Robert ist gut im Futter“ und „Robert platzt ja fast vor Stolz“. Vermutlich stört der Rheinländer sich nicht allzu sehr an dem Spott. Aber, ob Carmen das auch so gelassen sieht, ist fraglich. Kriselt es deshalb zwischen den Beiden?

Wie ernst die Gespräche über Scheidung dieses Mal sind, können wir noch nicht mit Sicherheit sagen. Tatsächlich giftet das Glamour-Pärchen sich immer mal wieder an. Es ist auch nicht das erste Mal, dass dabei das Wort „Scheidung“ fällt.

2019 verriet Carmen einmal, dass sie öfter über Scheidung nachdenke, wenn sie richtig wütend sei. Sie gab zu, dass sie dann schon manchmal denke: „Er nervt, ich gehe!“ oder „Dann lass dich doch scheiden“.

Scheint also nichts Neues zu sein. Doch macht es das wirklich harmloser?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.