Robert Geiss außer Rand und Band

Robert Geiss ist aktuell in höchster Alarmbereitschaft. Allem Anschein nach hütet Töchterchen Davina nämlich ein großes Geheimnis. Die 16-jährige verschwindet in einer der aktuellen Folgen „Die Geissens“ vom Boot der Familie und Robert weiß einfach nicht wohin.

Das passt dem Vater zweier Teenager-Töchter so gar nicht. Und auch nicht, dass Ehefrau Carmen ständig mit Davina tuschelt. Offenbar haben die beiden Frauen nämlich ein Geheimnis an dem sie Robert nicht teilhaben lassen möchten.


„Wo geht die hin“? fragt er Carmen immer und immer wieder, als Davina das Boot verlässt. „Eine Mutter ist auch eine gute Freundin. Und eine gute Freundin weiß alles und sagt nichts“, entgegnet Carmen ihrem Mann. Damit hätte der Multi-Millionär nicht gerechnet und beginnt heimlich nach dem Aufenthaltsort und dem Geheimnis seiner ältesten Tochter zu spionieren.

„Lass das Kind doch mal zwei Minuten“, versucht Carmen die Wogen zu glätten. Aber Robert denkt nicht einmal dran und zückt prompt das Fernglas. Hat sie vielleicht einen Freund? Die Frage, die Robert sicherlich am meisten beschäftigen dürfte. „Da muss man bei einem 16-jährigen Mädchen schwer, schwer aufpassen“, warnt er. „Da kann ja auch mal ein männliches Wesen auftoppen.“ Da scheint jemand jedenfalls ganz genau zu wissen, wovon er redet.
Aber vielleicht sollte Robert Geiss seine Mädchen auch einfach endlich groß werden lassen. Die Zeiten in denen Davina und Shania klein waren, sind ja nun endgültig vorbei.


Seit Davinas 16. Geburtstag jedenfalls weht ein ganz anderer Wind bei der Familie Geiss, mit dem Papa Robert scheinbar schwer zu kämpfen hat. „Aber ich muss mich damit auseinandersetzen. Wir müssen die neue Zeit gemeinsam auf die Reihe kriegen. So, dass die Kinder die auch überleben“ erzählt er scherzhaft.

Wie seine Fans die beiden Mädchen aber kennen, dürfte er sich um die fehlende Vernunft bei den beiden jedenfalls keinerlei Sorgen machen.