Riesen-Enttäuschung: Motsi Mabuse wird bei Let’s Dance ersetzt

Motsi Mabuse ist seit vielen Jahren festes Jury-Mitglied bei dem Erfolgsformat Let’s Dance. Nun der Schock: Sie hat wegen anderer Verpflichtungen leider keine Zeit mehr. Es wurde bereits eine Ersatz-Jurorin gefunden. Für die Fans ist das eine riesige Enttäuschung.

Motsi Mabuse fehlt bei der „Let’s Dance“-Tour

Erst vor Kurzem ist bekannt geworden, dass Motsi Mabuse, 40, bei der „Let’s Dance“-Tour an vier Terminen fehlen wird. Der Grund dafür sind andere Termine. So habe Motsi einen weiteren Vertrag als Jurorin für das britische „Let’s Dance“ unterschieden. Was die Wenigsten wissen, Motsi sitzt schon seit 2019 in der Jury von „Strictly Come Dancing“. Terminlich überschneidet sich die Show nun mit einigen Auftritten der „Let’s Dance“-Tour.

Isabel Edvardsson wird Ersatz-Jurorin

Motsi entschied sich für „Strictly Come Dancing“ und gegen die Tournee – zum Leidwesen ihrer vielen Fans, die sich auf den Auftritt der Jurorin gefreut haben. Aber es hat sich ein ebenbürtiger Ersatz gefunden. Isabel Edvardsson, 39, wird neben Jorge Gonzalez, 53, und Joachim Llambi, 56, auf dem Jurystuhl sitzen.

Viele Jahre war die gebürtige Schwedin als Profitänzerin bei der Show dabei. Wegen ihrer Schwangerschaften legte sie 2018 und 2021 eine Pause ein. Gemeinsam mit ihrem Mann Marcus Weiß, 46, hat Edvardsson zwei Söhne.

Auch als Jurorin konnte sie schon Erfahrung sammeln. Edvardsson nahm an der dritten Staffel von „Let’s Dance“ nicht als Tänzerin, sondern als Jurorin teil, bevor Mabuse das Zepter übernahm. Daran erinnern sich heute nur noch die treuesten Fans der Show.

2011 war Edvardsson Teil der schwedischen Version von „Let’s Dance“. Wenn Edvardsson vielleicht auch nicht so quirlig wie Motsi Mabuse ist, bietet sie einen unterhaltsamen und sympathischen Ersatz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.