„Respektlos“ – Netflix spottet über deutsche Teenager

Netflix kreierte eine Collage, mit der deutsche Teenager verspottet werden sollen. Das Bild mit nackter Haut und Chocomel stieß auf Empörung. Sogar Schauspieler Elyas M’Barek äußerte sich und schrieb „Respektlos“. Zu sehen ist ein Vergleich zwischen zwei ungleichen Seriendarstellern.

Diese Woche veröffentlichte Netflix ein Meme mit zwei Bildern. Links ein Foto von Maximilian Mundt (25) aus der deutschen Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“ mit der Überschrift „Teenager in Deutschland“, rechts davon „K.J. Apa“ (23) aus der amerikanischen Serie „Riverdale“ mit der Überschrift „Teenager in Riverdale“. Während Mundt mit schmolligem Gesichtsausdruck und einem Päckchen Chocomel auf einer Treppe kauert, steht Apa mit unbedecktem Sixpack in einem See. Dazu schreibt das Social Media-Team von Netflix: „Oder auch: #TeamChocomel vs. #TeamSixpack“.

Offenbar stehen beide Figuren im Wettbewerb miteinander und der Betrachter darf sich demnach nun selbst überlegen, welchen Teenager er cooler oder attraktiver findet.

Viele Follower jedoch fanden den Beitrag an sich so gar nicht cool. Schauspieler Elyas M’Barek (38) kommentiert knapp: „Respektlos“. Maximilian Mundt beantwortet das Meme mit dem entsprechenden englischen Wort „rude“.

Viele Instagram-Nutzer stimmen den beiden Schauspielern zu und tun ihre Sympathie für den Darsteller von „How to Sell Drugs Online (Fast)“ kund.

Die Figur des Archie Andrews aus „Riverdale“ sowie alle anderen Charaktere der Serie sähen sowieso alle aus wie Models, was als negativ kommentiert wird.

Doch natürlich gibt es auch solche, die den Riverdale-Charme und den zugehörigen Witz verstehen und positives Feedback geben. Viele Nutzer antworten daher auch mit Lach-Emoticons. Eine Nutzerin weiß außerdem: „Maximilian Mundt hat auch ein Sixpack“.

Ist es nun sexistisch, deutschen-feindlich, selbstironisch, geschmacklos oder einfach lustig – man weiß es nicht so genau. Sicher ist, dass Netflix mit seinem Instagram-Post Aufmerksamkeit erregen wollte und das ist dem Filme-Anbieter gelungen. Geäußert hat sich der Streamingdienst nicht zu der Kritik.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.