Rentner-Liebe: Matthias Reim im Baby-Glück

In Florian Silbereisens Sendung „Schlagerboom 2021“ am vergangenen Samstagabend auf ARD war das Babybäuchlein von Sängerin Christin Stark (32) nicht zu übersehen. Live verkünden Stark und ihr Partner Matthias Reim überglücklich, dass sie Eltern werden. „Es wird ein Rock-Baby!“, freut sich Reim. „Das, was jetzt kommt, ist nicht nur Nummer 7, sondern auch unser Herzenswunsch, gibt er werdende Vater ziemlich gerührt Preis. Und werden er so aus dem Nähkästchen plaudert, hat Partnerin Christin Tränen in den Augen. Ach, die lieben Schwangerschaftshormone machten die Frau an Reims Seite so richtig emotional.


Doch Obacht! Diese News sind nicht die einzigen großartigen, die das Paar da so live vor einem riesigen Publikum ausplauderte! Das Paar erzählt auch, dass sie bereits am 14. April des letzten Jahres – nämlich mitten im Corona-Lockdown- „ja“ zueinander gesagt haben. Zu diesem Zeitpunkt seien sie bereits acht lange Jahre ein Paar gewesen. Für Matthias Reim ist es die vierte Ehe. Für Christin Stark die erste.


Und wenn sich Fans der beiden nun Sorgen um kommende Konzerte machen sollte, können sie beruhigt sein. Das Ehepaar verkündete nämlich auch, dass alle Konzerte trotzdem wie geplant stattfinden würden. Denn das Baby werde gemeinsam mit seinen Eltern die Schlagerwelt erobern. „Das Baby wird sich nach uns richten“, erklärt Reim. Na, wenn das wirklich alles mal so klappt. Eigentlich sollte Matthias Reim als bald 7-facher Vater ja wissen, dass das Leben mit kleinem Kind oft auch einfach nur turbulent und nicht planbar ist. Trotzdem wünscht man den beiden natürlich, dass alles so klappt, wie sie sich das auch vorstellen.

Wann genau der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt, wurde dann aber nicht auch noch verraten. Wirft man einen Bick auf den Babybauch von Stark, so könnte es jedoch schätzungsweise schon im kommenden Frühling soweit sein. Man darf gespannt bleiben!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.