Rapper-Legende nach Überdosis im Koma

Warum hat er das bloß getan? Am vergangenen Freitagabend nahm Rapper-Legende DMX gegen 23 Uhr eine Überdosis Drogen. Wie das Promi-Portal „tmz“ weiß, soll sich der Vorfall in seiner New Yorker Wohnung abgespielt haben. Kurz darauf wurde der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Earl Simmons heißt, in das New Yorker White Plains Krankenhaus eingeliefert.
Verschiedene anonyme Stimmen berichteten kurz nach seiner Einlieferung, dass bei den ersten Untersuchungen nur „ein bisschen Hirnaktivität“ nachweisbar gewesen sei. Auch gäbe es Hinweise darauf, dass er in einem Wachkoma läge. Die behandelnden Ärzte des Musikers warnten wohl bereits davor, dass er die Überdosis womöglich nicht überleben könnte.


Am Sonntagmorgen amerikanischer Zeit meldete sich auch sein Anwalt, Murray Richmann, zu Wort. Er bestätigte, dass DMX aktuell nur durch lebenserhaltende Geräte überleben könnte. Doch nun gibt es bereits eine kleine Entwarnung: Der Rapper sei von den Geräten mittlerweile abgestöpselt und könne bereits wieder selbstständig atmen. Doch ein Schock bleibt: Nach wie vor sei die Gehirnaktivität Simmons‘ nur sehr gering. „Er hatte einen Herzinfarkt. Er ist ziemlich krank“, führt sein Anwalt in seiner Stellungnahme weiter aus und schürt damit die Sorgen seiner Fans einmal mehr.

Bisher ist unklar, welche Drogen DMX genau genommen hat und ob die Überdosis gewollt war. Fest steht aber, dass er bereits seit seinem 14.Lebensjahr süchtig nach Crack Kokain ist – und das ist kein Gerücht. Vielmehr erzählte er davon sogar einmal selbst in einem Interview. 2019 machte er sogar einen Entzug. Bei einem seiner Konzerte in Las Vegas sagte er seinen Fans einst: Wenn du fällst, steht wieder auf. Jeder hier musste durch einige Sch… gehen und du weiß nie, was Gott für dich tun wird, wenn du auch etwas für ihn tust.“


Hoffentlich tut Gott jetzt eine Menge für ihn. 50 Jahre sind nämlich definitiv zu früh, um schon zu sterben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.