Queen Elizabeth II tritt zurück

Corona zwingt Queen Elizabeth II. seit Wochen in Quarantäne. Nun wird ganz aktuell über den Rücktritt der britischen Monarchin spekuliert. „Ich glaube nicht, dass wir sie sobald wiedersehen werden“, zitiert das Magazin „New Idea“ einen Insider des königlichen Palastes. Aufgrund ihres Alters wollte die Monarchin kein Risiko eingehen und erst einmal auf Schloss Windsor in Quarantäne bleiben. Begleitet wird sie dabei von ihrem Ehemann Prinz Philipp. Kontakt zur restlichen Familie besteht nicht.

Natürlich wird auch das Interesse an ihrem Testament in diesen Zeiten größer. Der britische Politiker Norman Baker hat nun aber erklärt, dass die Öffentlichkeit niemals erfahren wird, was die Queen in ihrem Testament verfügt. „Königliche Testamente sind im Gegensatz zu allen anderen Testamenten nicht für die Öffentlichkeit zugänglich“, sagt der Politiker. Weiter erklärt er: „Sie werden in einem Metalltresor hinter einem Eisenkäfig im Somerset House aufbewahrt. Das Prinzip der Geheimhaltung aller königlichen Testamente wurde erst 2002 in einer geheimen Gerichtsverhandlung festgelegt.“

Doch auch wenn es keine Veröffentlichung ihres Testamentes gibt, schätzen Experten das Vermögen der Queen auf über 2 Milliarden US-Dollar. Zusammensetzen würde sich diese Summe unter anderem aus dem an die Queen gezahlten Sovereign Grant, eine jährliche Zahlung an den Monarchen um die offiziellen Pflichten zu finanzieren, sowie den Eintrittsgeldern von Besuchern des Buckingham Palace.

Die Erbschaftssumme von zwei Milliarden US-Dollar ist schlicht atemberaubend. Es wird spekuliert, dass ihr Geld nach ihren Ableben zu gleichen Teilen an ihre Familie aufgeteilt werden wird. Dazu zählen jedoch nicht nur ihre Kinder, sondern auch ihre Enkelkinder und Urenkel. Bei soviel Geld bleibt sicherlich für jeden genug über.