Prominenter Fan: Was Helene Fischer wohl davon hält?

Er ist bekannter als Helene Fischer und mindestens so polarisierend. Dass er sich nun zu ihr äußert, ist Sprengstoff unter den Fans.

Ausgerechnet Donald Trump ließ die Öffentlichkeit wissen, dass er Fischers Musik großartig („great“) findet. Auf Twitter postet der US-Präsident das Video eines Duetts von der Schlagerqueen mit Nachwuchssängerin Celine Tam aus Hongkong. Der Clip entstand 2017 bei der Helene-Fischer-Show. Die beiden Sängerinen gaben gefühlvoll den Secret-Garden-Song „You Raise Me Up“ zum Besten. Diesen Clip wiederum hat Musikerin und Trump-Kampagnen-Frau Kaya Jones via Twitter geteilt. Trump sah, fühlte… und teilte ebenfalls seine Regungen mit der Welt: „Great!“

Helene Fischer reagierte bis jetzt nicht. Vielleicht wird sie das auch gar nicht. Denn in jüngster Zeit hört man wenig von der Schlagerqueen, die mit ihrem letzten Live-Album 2019 noch die Spitze der deutschen Charts belegte. 2020 sah man Fischer nur auf privaten Events. Nur zwei öffentliche Auftritte waren bisher geplant und diese sind den Corona-Maßnahmen zum Opfer gefallen.

Warum Trump den Song öffentlich feiert, ist ein Rätsel. Die Welt ist allerdings daran gewöhnt, über Tweets und Live-Auftritte des amtierenden US-Präsidenten zu staunen. Erst vor Kurzem sorgte der mächtigste Mann in Amerika für großes Aufsehen, als er in einer Presseerklärung vorschlug, Corona-Kranken Infektionsmittel zu spritzen. Wissenschaftler und Ärzte aus aller Welt zeigten sich empört. US-Behörden und andere Politiker revidierten die Aussage des Präsidenten vorsorglich: „Bitte trinkt kein Bleichmittel.“ Daraufhin korrigierte auch Donald Trump seine Aussage, es habe sich nur um Sarkasmus gehandelt.

Inzwischen hat sich eine Twitter-Trend unter dem Hashtag #HeilenWieTrump gebildet. Darunter befinden sich viele sarkastische Gesundheitstipps, die immerhin der allgemeinen Erheiterung und damit auch dem Immunsystem guttun. Unter anderem schreiben Nutzer Vorschläge wie: „Buchstabensuppe gegen Legasthenie“ und „Mobilfunkvertrag bei O2 gegen Atemnot“ oder „sahnesteif bei erektionsstörungen“