Procol-Harum-Sänger ist tot

Gary Brooker, der Leadsänger der britischen Rockband Procol Harum, deren Hit “A Whiter Shade of Pale” von 1967 die Fans der Babyboomer mit seiner psychedelischen Melancholie in seinen Bann zog, ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Der Pianist, Komponist und Texter sowie Frontmann der Band starb am Wochenende friedlich zu Hause.

In einer Erklärung auf der Website von Procol Harum wird Brooker als „ein hell leuchtendes, unersetzliches Licht in der Musikindustrie“ bezeichnet.

Weiter heißt es: „Gary zeigte und entwickelte ein höchst individuelles Talent. Seine erste Single mit Procol Harum, “A Whiter Shade of Pal aus dem Jahr 1967, wird weithin als prägend für den ‚Summer of Love‘ angesehen, hätte aber kaum unterschiedlicher sein können als die charakteristischen Platten jener Zeit …

„Garys Stimme und sein Klavier waren die einzige Konstante in der 50-jährigen internationalen Konzertkarriere von Procol. Ohne jegliche Bühnenmätzchen oder andere Gimmicks war er stets der meistbeachtete Musiker in der Show.“

Aber, so die Band, Brookers „Charisma war keineswegs auf die Bühne beschränkt. Er erleuchtete jeden Raum, den er betrat, und seine Freundlichkeit gegenüber der internationalen Fan-Gemeinde war legendär. Er zeichnete sich durch seine Individualität, Integrität und gelegentlich hartnäckige Exzentrik aus. Sein beißender Witz und seine Lust am Lächerlichen machten ihn zu einem unschätzbaren Geschichtenerzähler…“

„A Whiter Shade of Pale“, das er zusammen mit Keith Reid geschrieben hatte, erreichte zwei Wochen nach seiner Veröffentlichung die Spitze der britischen Charts, zu Beginn des „Sommers der Liebe“, dem Hippie-Nirwana aus Sex, Drogen und Rock’n’Roll, das die älteren Generationen empörte und alarmierte.

Die Single dominierte auch die europäischen und amerikanischen Charts und verkaufte sich mehr als 10 Millionen Mal. Sie wurde von anderen Künstlern – darunter Annie Lennox und Billy Joel – mehr als 1.000 Mal gecovert. Noch 2009 wurde das Lied von einem britischen Radiosender zum meistgespielten Song der vergangenen 75 Jahre gekürt. Die Orgeluntermalung war von Johann Sebastian Bach inspiriert. Um die Urheberrechte gab es indes Streit, der vor Gericht ausgetragen wurde. Das entschied, dass Brooker und Ex-Bandmitglied Matthew Fisher sich die Rechte teilen mussten – Fisher hatte die charakteristische Orgel gespielt.

Noch 2009 wurde das Lied von einem britischen Radiosender zum meistgespielten Song der vergangenen 75 Jahre gekürt. Die Orgeluntermalung war von Johann Sebastian Bach inspiriert.Streit um UrheberrechteUm die Urheberrechte gab es indes Streit, der vor Gericht ausgetragen wurde. Das entschied, dass Brooker und Ex-Bandmitglied Matthew Fisher sich die Rechte teilen mussten – Fisher hatte die charakteristische Orgel gespielt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.