Prinz Harry fühlt sich verloren in seinem neuen Leben

Meghan und Harry leben nun seit geraumer Zeit in Los Angeles. Während Meghan dort ihre Karriere ankurbelt, leidet der Prinz an ihrer Seite still. Harry fühlt sich so verloren, dass er sogar wieder Kontakt zu Bruder William sucht.

Prinz Harry (35) und seine Frau Meghan (38) leben mit Sohn Archie (1) in ihrer Luxusvilla im High Society-Wohngebiet Beverly Ridge. Das Anwesen im Wert von 18 Millionen Dollar lässt keine Wünsche offen und beherbergt sogar ein eigenes Kino. Für die Herzogin und Schauspielerin scheint die Welt hier in Ordnung. Beverly Ridge befindet sich in direkter Nachbarschaft zu Hollywood – perfekt für Meghan: Erstens kann sie hier wieder ihre Karriere im Show-Business ankurbeln. Zweitens ist Meghan in der Region groß geworden. Sie hat Familie und Freunde um sich. Ganz anders geht es da ihrem Gatten Harry…

Der Prinz aus dem Vereinten Königreich Großbritannien kennt kaum jemanden in Los Angeles und auch beruflich gibt es für ihn hier kein befriedigendes Angebot. So zumindest berichtete dies ein Insider gegenüber der Zeitschrift „Vanity Fair“. Harry soll geäußert haben, er fühle sich „ruderlos“ und vermisse „eine Struktur in seinem Leben“.

Das ist wenig verwunderlich. Der Prinz ist an die strengen Protokolle und Pflichten des Palastlebens gewöhnt. Beruflich habe er sich vor allem im Militärdienst bei der Royal Army verwirklicht. Dort soll Harry auch viele Freunde haben, mit denen er nun mehr schlecht als recht in Kontakt stehe.

In dieser persönlichen Krise soll Harry viel telefonieren und Videochats abhalten. Dabei habe er auch wieder Kontakt zu Bruder William aufgenommen. Das ist bemerkenswert. Denn die beiden gelten als zerstritten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😍😍 @meghanmarkle_official — see link in bio to pre-order!⁣ • 𝐇𝐚𝐫𝐩𝐞𝐫𝐂𝐨𝐥𝐥𝐢𝐧𝐬 𝐏𝐮𝐛𝐥𝐢𝐬𝐡𝐞𝐫𝐬 𝐚𝐧𝐧𝐨𝐮𝐧𝐜𝐞𝐝 𝐭𝐨𝐝𝐚𝐲 𝐭𝐡𝐚𝐭 𝐭𝐡𝐞 𝐫𝐮𝐦𝐨𝐫𝐞𝐝 𝐌𝐞𝐠𝐡𝐚𝐧 𝐌𝐚𝐫𝐤𝐥𝐞 𝐚𝐧𝐝 𝐏𝐫𝐢𝐧𝐜𝐞 𝐇𝐚𝐫𝐫𝐲 𝐛𝐢𝐨𝐠𝐫𝐚𝐩𝐡𝐲 𝐛𝐲 𝐎𝐦𝐢𝐝 𝐒𝐜𝐨𝐛𝐢𝐞 𝐚𝐧𝐝 𝐂𝐚𝐫𝐨𝐥𝐲𝐧 𝐃𝐮𝐫𝐚𝐧𝐝 𝐢𝐬 𝐚 𝐆𝐎.⁣⁣ • 𝐈𝐭 𝐰𝐚𝐬 𝐰𝐫𝐢𝐭𝐭𝐞𝐧 "𝐰𝐢𝐭𝐡 𝐭𝐡𝐞 𝐩𝐚𝐫𝐭𝐢𝐜𝐢𝐩𝐚𝐭𝐢𝐨𝐧 𝐨𝐟 𝐭𝐡𝐨𝐬𝐞 𝐜𝐥𝐨𝐬𝐞𝐬𝐭 𝐭𝐨 𝐭𝐡𝐞 𝐜𝐨𝐮𝐩𝐥𝐞" 𝐚𝐧𝐝 𝐩𝐫𝐨𝐦𝐢𝐬𝐞𝐬 𝐬𝐞𝐫𝐢𝐨𝐮𝐬 𝐫𝐨𝐲𝐚𝐥 𝐫𝐮𝐦𝐨𝐫 𝐝𝐞𝐛𝐮𝐧𝐤𝐢𝐧𝐠.⁣⁣ ⁣⁣ Royal reporters Omid Scobie and Carolyn Durand have been working on a book about Meghan Markle and Prince Harry called Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family, 𝐚𝐧𝐝 𝐢𝐭'𝐬 𝐬𝐞𝐭 𝐭𝐨 𝐡𝐢𝐭 𝐬𝐡𝐞𝐥𝐯𝐞𝐬 𝐨𝐧 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟏𝟏.⁣⁣ ⁣⁣ The book promises to debunk misconceptions and rumors and reveal unknown deets about Meghan and Harry's life together.⁣⁣ ⁣⁣ The aim of this book is to portray the real Harry and Meghan, a couple who continue to inspire many around the world through their humanitarian and charitable work but are often inaccurately portrayed," Scobie and Durand said in a press release. "Our mission has been motivated by a desire to tell an accurate version of their journey and finally present the truth of misreported stories that have become gospel simply because of the amount of times they have been repeated. It is thanks to our sources that we have been able to share the definitive story of theDuke and Duchess of Sussex.” ⁣⁣ ⁣⁣ The publishing house says it was written "with the participation of those closest to the couple," but the sources will probably stay ~secret~ for obvious reasons. #meghanmarkle #meghanandharry #princeharry #meghanmarklebiography

Ein Beitrag geteilt von Meghan Markle 🔵 (@meghanmarkle_official) am

Meghan und Harry sind seit dem 1. April keine Royals mehr. So wie Harry nun unter „Ruderlosigkeit“ leidet, so sehr litt seine Frau unter den royalen Pflichten und Protokollen in London. Auch die britischen Medien machten der Herzogin das Leben schwer. Sie wurde und wird dort als schwierige Diva dargestellt. Im August erscheint das Buch „Finding Freedom“, welches ihre und Harry Seite der Geschichte widerspiegeln soll.