Pöbel-Präsident wird schlimm attackiert

Das Präsidenten nicht immer besonders beliebt sind, sieht man jetzt an einer Attacke gegen den Pöbel-Präsident. Rodrigo Duterte (74) ist der umstrittene Präsident der Philippinen. Oft wird er von seinen zahlreichen Kritikern angegriffen, doch bei einem Wahlkampfauftritt war es diesmal eine riesige Kakerlake, die sich auf ihn stürzte.

Auf seinem T-Shirt machte es sich die Schabe besonders gemütlich und krabbelte rauf und runter. Die zahlreichen Versuche von Dutertes Assistentin, die Kakerlake weg zu wedeln, scheiterten. Am Ende sorgte der Präsident dann selbst für Ruhe und schlug die Kakerlake mit der eigenen Hand weg.
Scherzhaft sagte er im Anschluss, dass Schädlinge wohl eindeutig zur Opposition dazugehören.

Die Zuschauer des Auftrittes, amüsierte dieser Zwischenfall. Er wurde live im philippinischen Staatsfernsehen übertragen.
Duterte konnte sich im Anschluss nicht vor diversem Spott in den sozialen Netzwerken retten:
So schrieben die User Dinge wie „Die Kakerlake muss erkannt haben, dass Duterte der größte Müll ist, den sie je gesehen hat“ oder auch „Ich habe nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde – aber gut gemacht, liebe Kakerlake, dass Du diesen Müll ins Rampenlicht gestellt hast.“
Viele Einwohner der Philippinen können Dutertes politische Machenschaften nicht verstehen oder gar gutheißen. So ärgert er sich beispielsweise darüber, dass Kanada Container mit Müll in sein Land brachte und möchte diesen deswegen nun wieder zurückführen.

Auch ist er international durch seine brutale Politik gegen tatsächliche oder vermeintliche Drogenkriminelle bekannt. Seit dem Beginn seiner Amtszeit wurden Dank ihm mehr als 20.000 Menschen getötet. Erst vor knapp drei Jahren schockte er mit der Aussage, dass er jeden Drogenabhängigen „gerne abschlachten“ würde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#cnn #duterte #president #leadership

Ein Beitrag geteilt von Presidente Rudy Duterte (@presidenteduterte) am

Duterte aktuelle Amtszeit läuft noch bis ins Jahr 2022.