Pietro Lombardi rastet bei Fan-Fragerunde aus

Wenn Pietro Lombardi etwas nicht preisgeben möchte, redet er normalerweise charmant um eine Antwort herum. Doch bei dieser Frage eines Fans platzte ihm der Kragen. „Was eine dumme Aussage“, schimpfte der Sänger und widersprach heftig. Thema der heiklen Diskussion war Sarahs neuer Ehemann Julian Engels.

Regelmäßig stellt sich der 29-Jährige den Fragen seiner Fans. In der Regel zeigt Pietro sich dabei immer gut gelaunt und herzlich. Doch nun brachte ihn ein Instagram-Nutzer erstmals so richtig aus der Fassung. Der Grund: Die Frage des „Fans“ strotzte vor Respektlosigkeit gegenüber Julian Engels (28), dem neuen Ehemann von Pietros Ex-Frau Sarah (29).

Der Unbekannte wollte von Pietro eine Meinung zur Berufstätigkeit von Julian Engels und fragte: „Findest du es gut, dass Julian nichts beruflich macht?“

„Diese Aussage ist kompletter Schwachsinn!“, schimpfte der „Vorbei“-Interpret daraufhin und verteidigte den Stiefvater seines Sohnes umgehend: „Der Junge arbeitet jeden Tag zehn Stunden oder mehr! Plus Papa sein. Soll das mal einer gebacken bekommen“.

Wie verärgert der 29-Jährige wirklich ist, kann man seinem Nachsatz entnehmen. Pietro schreibt nämlich „was für eine dumme Aussage“ und zeigt sich damit ungewöhnlich direkt gegenüber einem seiner vermeintlichen Fans.

Julian Engels spielt für den TuS Haltern, der 2019 in die Regionalliga West aufgestiegen ist und hat einen Bachelor in International Business. Im Mai 2021 heiratete er Sarah Engels. Beide änderten dabei ihren Namen. Er hieß zuvor Büscher, sie Lombardi. Seit der Hochzeit trägt die Sängerin wieder ihren gebürtigen Familiennamen.

Im Dezember letztes Jahr kam die erste gemeinsame Tochter Solea zur Welt. Sie hat einen älteren Halbbruder namens Alessio Lombardi-Engels (6), der aus Sarahs erster Ehe mit Pietro stammt. Die Patchwork-Familie pflegt ein freundschaftliches Verhältnis und Pietro schwärmte sogar von Julian: Er könnte sich keinen besseren Stiefvater für seinen Sohn vorstellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.