Pietro Lombardi packt aus: Das hält er von Sarahs neuem Lover

Pietro Lombardi hat inzwischen natürlich auch Sarahs neuen Lover kennengelernt. Jetzt äußert der Sänger sich erstmals dazu: „sind jetzt keine besten Freunde“. Das klingt erst mal so lala. Doch am Ende weiß der Musiker, worauf es ankommt.

Nach dem dramatischen Beziehungs-Aus und der Scheidung sah DSDS-Gewinner Pietro (27) so manchen Mann bei Sarah Lombardi (27) ein und ausgehen. Aktuell turtelt die Mutter von Pietros Sohn mit Fußballer Julian Büscher (27).

Es kam, was kommen musste und Pietro Lombardis Fans wollten wissen, was er von Julian Büscher hält. Pietro äußerte sich diplomatisch aber ehrlich zum neuen Mann an Sarahs Seite.

Sein erster Satz klingt erst einmal wenig begeistert: Pietro schreibt: „Sind jetzt keine besten Freunde“. Dann fügt der Sänger aber gleich hinzu: „Aber passt alles. Muss ja, er lebt mit Sarah und mein Sohn lebt bei Sarah. Heißt: Mann sollte versuchen, sich gut zu verstehen.“ Dann schiebt der DSDS-Sieger aber doch nochmal hinterher: „Also passt alles, aber Papa ist und bleibt Boss.“

Am Ende entscheidet Pietro sich dann für sehr friedfertige Worte: Julian Büscher sei „echt ein Lieber“, schreibt Pietro über den neuen Mann, der nun an Sarahs Seite auch seinem Sohn oft begegnen wird. Und dann kommt, was man sich nur wünschen kann. Pietro schreibt wohlwollend: „Wirklich, hoffe, das hält lange mit den zweien.“

Pietro und Sarah Lombardi machten einen heftigen Rosenkrieg durch, der von der Presse intensiv begleitet wurde. 2016 beendete Pietro Lombardi die Medienschlacht und gab öffentlich zu: „Ich bin einer von euch, kein Star, kein Promi, nichts. Ich bin ein normaler Mensch mit Emotionen, Gefühlen, vielleicht auch mal Aggressionen und Ausrastern.“ Doch schon damals machte der Promi-Vater deutlich: „Ich möchte nach vorne schauen und mich endlich wieder auf das Wichtige im Leben konzentrieren.“ Das sind und waren die Musik und Sohn Alessio. Dem ist der Sänger bis heute treu geblieben.