Pietro Lombardi erleidet Zusammenbruch

Große Sorge um DSDS-Juror Pietro Lombardi (27). Der Musiker ist während den Dreharbeiten zur Castingshow in Sölden einfach zusammengebrochen und musste sich übergeben. Der DSDS-Recall fand in schwindelerregenden 3.000 Metern Höhe statt. Nichts für schwache Nerven und schon gar nichts für einen empfindlichen Magen, wie der von Sänger Lombardi.


Nach kurzer Zeit brach sein Kreislauf einfach zusammen und ihm wurde von jetzt auf gleich ziemlich übel. Deswegen musste er sogar die Dreharbeiten kurzfristig unterbrechen. „Macht ohne mich weiter“, soll er noch zu seinen Kollegen Dieter Bohlen, Xavier Naidoo und Oana Nechiti gesagt haben, bevor er den Raum mit kreidebleichem Gesicht ganz schlagartig verließ.

„Ich bin nicht körperlich kaputt, mir ist einfach schlecht“, verriet er kurz darauf im Interview mit RTL. Und obwohl sich Pietro umgehend an die frische Luft begeben hatte, ging es ihm auch danach überhaupt nicht besser. Die enorme Höhe des Skiortes machte ihm einfach extrem zu schaffen.

Übrigens war auch Dieter Bohlen in großer Sorge um seinen einstigen Schützling. „Kotzt der da?“, soll sich der Poptitan nach dem Zustand von Pietro informiert haben. Und tatsächlich musste sich der „Phänomenal“-Interpret übergeben.

„Ich bin echt keine Memme, aber mir ist total schlecht. Ganz klar. (…) Jetzt ist es raus. Wenn ich drinnen bin, schaue ich mal, aber ich glaube es musste raus – tatsächlich. 3.000 Meter ist schon krass, man!“, findet Pietro kurz nach seinem Austritt.

Und siehe da, kurz nachdem er sich übergeben hatte, konnten die Dreharbeiten auch schon wieder fortgesetzt werden. Gott Sei Dank. Eine lange Unterbrechung ist bei Fernsehshows ja prinzipiell nicht gerne gesehen. Denn wie jeder weiß, ist Zeit nirgendwo sonst mehr Geld als beim TV.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😂BLOND IST SCHONMAL WEG

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi) am


Der heutige DSDS-Juror Pietro gewann 2011 selbst die 8. Staffel der Casting-Show. Gemeinsam mit Ex-Frau Sarah Lombardi stand er damals im Finale und gewann das Rennen.