Pietro Lombardi: Corona nimmt ihm sein Ein und Alles

Sänger Pietro Lombardi leidet unter Corona. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, leidet der 28-Jährige aber vor allen Dingen unter den Folgen, die seine Erkrankung nach sich zieht: Kein Kontakt zu anderen Personen, auch nicht zu seinem geliebten und einzigen Kind Alessio (5). Und diese Kontaktbeschränkung hat es in sich.

Wie sehr ihn die Trennung von seinem kleinen Wirbelwind belastet erzählt er in einem emotionalen Post auf Instagram: „Ich vermisse dich!“, schreibt er zu einem Bild auf dem er Alessio umarmt und das vor Vater-Sohn-Liebe nur so strotzt.
„Das Schlimmste in der Quarantäne: dich nicht bei mir zu haben.“ Den Satz schließt er mit einem traurigen Emoji ab. Man kann sich besonders als Elternteil vorstellen, wie sehr Lombardi unter der Trennung leidet und wie sehr er seinen Sohn vermisst.


Pietros Fans sorgen sich natürlich um ihn, aber auch um den kleinen Alessio. Und so wollen einige seiner Follower wissen, wie der kleine Kerl mit der Trennung von seinem Papa umgeht. Näher geht Pietro darauf aber nicht ein und schreibt stattdessen nur: „Ihm geht es super, das ist für mich momentan das Wichtigste.“

Und auch trotz Pietros Erkrankung und Quarantänepflicht bleiben die beiden so gut es eben geht in Kontakt. Dazu gehören auch tägliche Telefonate oder Videoanrufe, in denen sie sich über ihren Alltag auf dem Laufenden halten.
Und wer weiß: Möglicherweise dauert es ja auch gar nicht mehr so lange, bis sich Vater und Sohn endlich wieder in den Armen liegen können. Pietro selbst bleibt wie gewohnt erfrischend und ansteckend sympathisch: „Bald kann ich meine kleine Maschine wieder in den Arm nehmen“, schreibt er am Ende seines Postings.


Corona kann offensichtlich viel mit Pietro Lombardi machen: Seinen Optimismus und seine Liebe zum Leben nimmt das Virus dem „Deutschland sucht den Superstar“- Gewinner aber nicht. Und das ist auch gut so! Hoffentlich bleibt das immer so!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.