Patricia Kelly: Notaufnahme wegen Corona

„Kelly Family“-Star Patricia ist an Covid-19 erkrankt. Die Sängerin entwickelte so heftige Symptome, dass sie ins Krankenhaus musste.

Die Pandemie macht vor Stars keinen Halt. Patricia Kelly hat sich vor rund zwei Wochen mit dem Sars-CoV-2 infiziert. Zuerst sagte die 51-Jährige mehrere Auftritte ab, dann irgendwann machte sie ihre Erkrankung öffentlich und berichtete von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem gefürchteten Virus.

„Es kam aus dem Nichts! Die Symptome waren auch sehr untypisch“, beschreibt Patricia ihr Corona-Erlebnis im Interview mit der „Bild“-Zeitung. Die Sängerin hatte weder Husten noch Atembeschwerden und dachte deshalb gar nicht an Corona. Sie fühlte sich, wie aus heiterem Himmel, sehr krank, litt unter Bauchkrämpfen und Nierenschmerzen. Diese Symptome wurden so stark, dass die 51-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. In der Notaufnahme wurde dann ein Corona-Test gemacht. So erst erfuhr Patricia von ihrer Infektion.

Ihre Erkrankung legte Patricia zunächst eine Woche lang lahm. Sie lag mit Schmerzen im Bett, fühlte sich extrem schwach und appetitlos. Langsam milderten sich die Symptome. „Ich dachte schon, ich wäre wieder gesund“, erzählt die bekannte Sängerin der Band „Kelly Family“, doch dann „ging’s von vorne los, die gleichen Schmerzen wieder“. Ihre Schmerzen waren ein „Auf und Ab“ beschreibt Patricia.

Inzwischen glaubt Patricia, dass es wirklich vorbei ist. Ihr Mann und die beiden Kinder haben sich glücklicherweise nicht angesteckt. Sie selbst fühle sich wieder besser, sagte sie im Interview: „Ich hoffe, dass es damit ausgestanden ist und ich mich bald über Antikörper freuen kann“. Das kann man wirklich nur hoffen! Manche Patienten leiden aber leider noch wochenlang unter Corona-Symptomen wie Schwäche und Geruchsverlust. Fernsehköchin Sarah Wiener (58) zum Beispiel hat sich im Herbst mit Corona angesteckt. Sie leidet bis heute unter einem Gefühl chronischer Erschöpfung.

Aufgrund dieses persönlichen Erlebnisses hat die Patricia eine Botschaft zur Pandemie: „Ich kann jetzt aus eigener Erfahrung sagen: Corona sollte niemand auf die leichte Schulter nehmen!“

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.