Patricia Blanko: Ihr Vater macht sie fertig

Ab und zu war von Versöhnungsgerüchten zwischen den beiden Streithähnen die Rede. Doch dem scheint überhaupt nicht so zu sein. Stattdessen macht Roberto Blanko das Leben seiner Tochter zu Hölle.
Der Höhepunkt des Clinches zwischen Roberto (82) und Patricia Blanko (48) ereignete sich 2017 auf der Frankfurter Buchmesse. Dort stellte der Sänger seine Biographie „Von der Seele“ vor während seine Tochter inklusive Kamerateam auf die Bühne stürmte und schrie: „Wie konntest du das meiner Mutter antun?“ In seinen Memoiren sprach der 82-jährige wohl von der Untreue von Patricias Mutter.


Patricia scheint unter der Biographie ihres Vaters schwer zu leiden. Im Interview mit „Star im Spiegel“ erzählte sie RTL nun, dass zwischen ihr und ihrem Vater eigentlich wieder alles in Ordnung sei. Während eines Interview mit „Guten Morgen Deutschland“, widerspricht Blanko seiner Tochter jedoch: „Ja, vielleicht versöhnt sich Trump auch mit Nordkorea. Ich weiß nicht.“ Nach Versöhnung unter einem guten Vater-Tochter-Verhältnis klingt das jedenfalls nicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Grüße aus Sylt 😜

Ein Beitrag geteilt von Patricia Blanco Official (@patriciablancoofficial) am


Unter Tränen reagiert nun auch Patricia auf die Aussage ihres Vaters. In einer Videobotschaft an das Onlineportal „vip.de“ sagt sie: Das stimmt mich sehr, sehr traurig. Ich habe mit meinem Vater Frieden geschlossen. Anscheinend ist es auf der Gegenseite, so wie ich das beurteilen kann, schwierig.“ Ihr tue alles sehr sehr leid, aber nach eigenen Aussagen müsse es irgendwann auch mal gut sein.


Nach endgültigem Frieden klingt das Verhältnis zwischen den beiden jedenfalls nicht. Langsam sollte aber in das ganze Drama einmal ein wenig Ruhe einkehren um sich am Ende vielleicht doch noch versöhnen zu können. Denn immerhin ist die Familie ja doch das wichtigste im Leben eines Menschen – auch eines Promis.