Oli Pocher lästern über Liebesleben mit Amira

Es ist nicht das erste Mal das sich Comedian Oliver Pocher (42) unbeliebt bei seiner Frau Amira (27) macht. Denn tatsächlich hat der Vater von fast fünf Kindern in der Öffentlichkeit nun ein sehr privates Thema – nämlich sein Liebesleben – angesprochen und fast schon darüber hergezogen.

Dass bei Olli und Amira im Bett alles bestens stimmen sollte, zeigen wohl Amiras Schwangerschaften, die sehr überraschend kurz hintereinander passierten. Am 11. November 2019 wurde Amira zum ersten Mal Mama eines kleinen Sohnes. Im Juni 2020 dann die frohe Botschaft: Die Pochers dürfen sich über ein zweites gemeinsames Kind freuen. Klingt doch eigentlich nach einem erfolgreichen Liebesleben, oder etwas nicht?

Ein Zufall ist der Baby-Boom im Hause Pocher nämlich nicht gerade. An die Sexualität wurden beide schon frühzeitig herangeführt. „Man kriegt das halt so in der Schule mit“, erzählt Olli. Amira wurde im Alter von sechs Jahren von ihrer Mutter aufgeklärt: „Meine Mutter hatte Angst, dass irgendwas passiert.“

Doch damit noch nicht genug vom Pocher-Liebesleben. Olli erklärt, dass das Sexleben mit der Zeit einfach unspektakulärer wird. Und was sagt Ehefrau Amira dazu? Sie lacht nur: „Olli verliert schnell die Begeisterung.“ Hoffentlich sucht er sich im Rahmen seiner verlorenen Begeisterung nicht schon bald die nächste Frau.

In einem seiner letzten Interviews erzählte Pocher nämlich außerdem, dass es reine Utopie sei, dass eine Ehe heutzutage ein Leben lang halte. Mit dieser Aussage hatte er seine Ehefrau zuletzt noch massiv verletzt und öffentlich gedemütigt. Kein schönes Gefühl, dies als schwangere Frau zu hören.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

INFLUENCER in PARIS!! Die schönsten Fotos zum posen in 30 Minuten! Die ganze Geschichte morgen 23:05 LIVE bei „POCHER – GEFÄHRLICH EHRLICH“

Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am

Rücksicht auf die Befindlichkeiten seiner Frau scheint Oliver Pocher da aber auch irgendwie nicht zu nehmen. Abwarten, wie lange Amira das ganze aushalten kann und ob sie nicht selbst irgendwann die Reißleine zieht und mit Sack und Pack (und den gemeinsamen beiden Kindern) das Weite sucht.