Ohne dieses Detail verreist Herzogin Kate nicht

Eigentlich ist die Frau von Prinz William einer der beliebtesten britischen Royals. Und das nicht zuletzt wegen ihrer eigentlich so sympathischen Art. Doch nun wirft eine neue Enthüllung einen großen Schatten auch ihr eigentlich so positives Image.
Ist Herzogin Kate wirklich so nett oder ist all das nur eine Fassade, die nun langsam aber sicher anfängt zu bröckeln?

Eigentlich nämlich ist Kate für ihre herrlich unkomplizierte Bodenständigkeit bekannt. Star-Allüren suchte man bisher verzweifelt. Doch offenbar scheint sie privat ganz anders zu sein, als sie auf Events nach außen trägt.


Gerade wenn es um das Thema Reisen geht, scheint die Britin eine große Diva zu sein. Laut einer Royals-Expertin, soll Kate in der Vergangenheit schon den einen oder anderen bizarren Wunsch gegenüber Flugbegleitern geäußert haben. Einen besonderen Falls erlebte die königliche Korrespondentin Emily Andrews sogar live mit: „Ich war in einem Flugzeug, in dem alle Kleider von Kate ihren eigenen Platz hatten, um sicherzustellen, dass sie flach lagen. Sie werden nicht in das Loch geschoben, nur um von allen anderen zerquetscht zu werden“, verriet die Royals-Expertin dem Magazin „New Media“.

Harte Worte über eine Frau, die in der Öffentlichkeit weder als eitel noch als kompliziert angesehen wird. Auch ist sie mit ihrer gesamten Familie schon das eine oder andere Mal mit einem Billig-Flieger verreist. Doch Kate geriet in der Vergangenheit schon einmal in die Kritik. So soll sie privat eine echte Hexe sein, die ihre Angestellten herumkommandiert.


Unwahrscheinlich ist es jedoch, dass diese aktuellen Gerüchte dem Sauber-Frau-Image von Herzogin Kate nur das geringste anhaben könnten. Die Briten und die Weltpresse lieben sie einfach zu sehr um sich davon abbringen zu lassen.