Oben-Ohne-Foto von Britney Spears macht Furore

Auf Instagram findet man viele hübsche Fotos und Videos von Britney Spears. Doch neuerdings gibt es auch ein Oben-Ohne-Foto und das sorgt für Wirbel. Denn da fehlt doch was… und außerdem stimmt etwas mit ihrer Taille nicht. Das jedenfalls finden die Fans der Pop-Ikone.

Besagtes Foto wurde am Mittwoch auf dem Instagram-Account der 39-jährigen Sängerin geteilt. Laut Anhängern der #freeBritney-Bewegung ist jedoch unklar, ob Britney dieses Konto wirklich selbst mit Inhalten füllt oder ob jemand das für sie und möglicherweise gegen ihren Willen tut. Deswegen reklamierten Fans auch sofort, dass die Sängerin möglicherweise gar nicht damit einverstanden sei, dass dieses Foto so veröffentlicht wurde.

Zu sehen ist Britney im Badezimmer, vermutlich splitterfasernackt. Das Foto zeigt jedoch nur ihren Rücken und eine volle Badewanne, daneben diverse Schönheitsartikel und eine Kerze. Britney trägt die Haare seitlich am Hals vorbei, sodass man ihre Schultern und ihren Nacken fast frei sehen kann. Doch Moment… da fehlt doch was!

„Wo sind ihre ganzen Tattoos?“, fragt ein Follower. In der Tat trägt die Sängerin eigentlich auf dem Nacken ein Kabbala-Symbol und eine kleine Fee über dem Allerwertesten. Auch die Maße des kurvigen Rückens sorgen für Verwirrung. So schmal ist ihre Taille nicht, wissen die Fans.

Die Antwort liegt für die #FreeBritney-Anhänger klar auf der Hand: Das Foto wurde nachbearbeitet. Sofort fragen viele, ob die Sängerin damit überhaupt einverstanden war. In einem anderen Kommentar vermutet jemand, dass das Foto schon sehr alt sei. Deshalb fehlen die Tatoos und vermutlich hat Britneys Figur sich mit der Zeit auch verändert.

Britney Spears befindet sich seit 2008 unter der Vormundschaft ihres Vaters. Zuvor war sie psychisch zusammengebrochen. Seit geraumer Zeit kämpft die Sängerin darum, wieder selbst Kontrolle über ihr Leben zu erlangen. Inzwischen kommt Bewegung in den Prozess. Nach einer emotionalen Videoansprache von Britney traten ihr Manager Larry Rudolph sowie ihr Anwalt Sam Ingham zurück. Rudolph sagte, er werde nicht mehr gebraucht. Ingham folgte einem Antrag von Britneys Mutter, wonach die Sängerin das Recht bekommen soll, sich selbst einen Anwalt auszusuchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.