Nostradamus: Der 3. Weltkrieg steht vor der Tür

In seiner grauenvollen Vorhersage für 2023 deutet Nostradamus einen schrecklichen „großen Krieg“ an und auch für Elon Musk sieht es nicht gut aus.

Der Prophet Michel de Nostradame, auch als Nostradamus bekannt, ist ein berühmter Philosoph, der für seine nahezu exakten Vorhersagen bekannt ist. In seinem viel gelesenen Buch „Les Prophéties“, das vor über 450 Jahren veröffentlicht wurde, machte der Franzose Tausende von Zukunftsvorhersagen und wird für die Vorhersage des Aufstiegs von Hitler, der Erschießung von JFK und der Anschläge vom 11. September 2001 verantwortlich gemacht.

Der französische Schriftsteller sagte auch für das Jahr 2022 eine Reihe von schrecklichen Ereignissen voraus, darunter ein Asteroideneinschlag, Inflation und Hungersnot wie die Ernährungskrise in Nordafrika sowie die Übernahme der Welt durch KI-Roboter.

All diese Ereignisse sind zwar noch nicht vollständig eingetreten, aber das Jahr hat ja noch sechs Monate, und Nostradamus’ Vorhersagen für 2023 sind sogar noch erschreckender.

Der 3. Weltkrieg vorausgesagt

Nostradamus schrieb: „Sieben Monate des Großen Krieges, Menschen tot durch böse Taten. Rouen und Evreux werden nicht an den König fallen.“

Seiner Vorhersage zufolge könnte also der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine im nächsten Jahr zu einem schrecklichen „großen Krieg“ führen. Seine Botschaft könnte sich sogar auf einen 3. Weltkrieg beziehen, der durch diesen Konflikt ausgelöst wird, nachdem bisher harte Sanktionen und nukleare Drohungen ausgesprochen wurden.

Der sicherste Ort wäre dann die französische Stadt Rouen, 125 Meilen von Calais entfernt, die dem Propheten zufolge sicher bleiben würde. 

Auch wenn es den Anschein haben mag, dass der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine beendet werden könnte, ist es angesichts der erschreckenden Atomwaffenarsenale von Ländern wie Amerika und Russland besser, vorsichtig zu bleiben.

Der Philosoph sagte auch ein „himmlisches Feuer auf dem königlichen Bauwerk“ voraus. In der Bibel wird in Bezug auf den Weltuntergang oder das „Ende der Zeiten“ stets das Feuer als Schlüsselfaktor für das Ende der Welt genannt. Die Vorhersage besagt jedoch, dass aus der Asche der Zivilisation eine neue Weltordnung entstehen wird.

Zudem spricht Nostradamus von „Schlachtspielen” im Jahr 2023, was neben einem Krieg auch auf Terroranschläge hindeuten könnte.

Genauso düster sieht es für die von SpaceX-Gründer und selbsternannten Propheten Elon Musk selbst gemachte Vorhersage, dass es im Jahr 2029 eine bemannte Mission zum Mars geben wird. Nostradamus Vorhersagen für den Weltraum könnten genau auf jene Pläne Musks anspielen, auf dem Mars zu landen.

Demnach könnte Nostradamus’ Vorhersage, dass „das Licht auf dem Mars ausfällt“ darauf hindeuten, dass die Menschheit bei ihren Bemühungen, den Planeten zu besiedeln, scheitern wird.

Auch wenn Menschen in den Texten von Nostradamus Visionen der Zukunft zu erkennen glauben, gibt es auch Menschen, die dies anzweifeln. Düstere Zukunftsvisionen sollte man also nicht allzu ernst nehmen.

Es hat sich nämlich auch gezeigt, dass oftmals Texte von Nostradamus, die angeblich unsere Zukunft enthalten, erst nachträglich wichtigen historischen Ereignissen zugeordnet werden können.

2 Kommentare

  1. Der Nostradamus wird bewusst falsch gedeutet. Es kann nur von dem 4. Weltkrieg die Rede sein. Der 3. WK ist bereits schon lange zu Ende, der Verlierer hat die Niederlage nur nicht zugegeben. Herr Gott entscheidet!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.