Nach Sarahs Liebes-Outing: Jetzt redet Pietro

Es waren wohl die Aufregerbilder des Wochenendes. Hatte Sarah Lombardi (24) in ihrer gemeinsamen Trennungsshow mit Ex-Mann Pietro (24) noch bittere Tränen geweint und beteuert, ihren Mann noch zu lieben und zurück haben zu wollen, sah man sie am Wochenende mit keinem Geringeren als ihrer Affäre Michal T. () entspannt und verliebt durchs Disney World Paris schlendern. Ein Knutscher hier, ein verknalltes Selfie da, Sarah und Michal machten nicht den Eindruck, als wollten sie ihre Liebe weiter geheim halten. Und das, obwohl Sarah noch in der letzten Woche über verschiedene Social Media Kanäle beteuerte, dass sie und ihre Ex-Affäre nicht mehr als Freunde, ganz sicher aber kein Paar sein. Das sieht nun ganz anders aus.

Das muss sich auch der gehörnte Ehemann Pietro gedacht haben, als er die Bilder seiner Bald-Exfrau zu Gesicht bekam. So kann man zumindest Pietros Facebook Post vom Wochenende interpretieren, in dem er den Song „Sieh es endlich ein“ teilt, der die vielsagende Textzeile „Du und ich noch einmal, danke nein nie wieder…“ enthält. Doch mittlerweile hat sich Pietro persönlich zu den Aufnahmen geäußert, und das, wie so häufig in den letzten Wochen, erstaunlich erwachsen. Von Wut oder Bitterkeit keine Spur. Pietro will nach vorne schauen und für seinen Sohn da sein. Er sagt selbst, dass Sarah und er kein Paar mehr sein und insofern jeder machen kann, was er oder sie möchte. Ihm sei es egal. Die Fans sind sich aber sicher, dass diese Bilder Pietro doch sehr weh getan haben müssen. Umso besser, dass er sich cool gibt und nicht mehr zu Ausrastern wie im berühmten Handyvideo hinreißen lässt.