Nach Narbenbruch: Julia Holz zeigt klaffendes Loch im Bauch

Die Mallorca-Auswanderin Julia Holz erholt sich immer noch von ihrer Krebs-Operation und weiteren Komplikationen. Zwischenzeitlich hatte sie ein fast Tennisball-großes Loch im Bauch. Inzwischen ist die Wunde gut verheilt. Um das zu verdeutlichen, zeigte sie ein schockierendes Voher-Nachher-Foto von ihrer Wunde.

Normalerweise werden von den Medien nur Geschlechtsteile, Gesichter oder Tote zensiert. Doch das Bild, das Julia Holz teilte, war ebenfalls zu heftig, um es ungefiltert in der Welt zu verbreiten. Ende Dezember teilte die Influencerin in Ihrer Instagram-Story ein Foto, das direkt nach der OP entstanden sein muss. Ohne Pflaster oder Tamponade klaffte die offene Wunde in ihrem Bauch.

Zeigen wollte die TV-Auswanderin damit, wie gut ihre Wunde verheilt ist. Da kann man den beteiligten Ärzten wirklich nur Respekt zollen. Denn die Patientenakte Julia Holz ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Nachdem eine Chemotherapie gegen ihren Gebärmutterhalskrebs nicht anschlug, musste sie unters Messer. Im Oktober sah Julia wieder fit aus und zeigte ihre bis dahin sehr gut verheilte Narbe.

Doch wenige Wochen später brach diese auf. Die 35-Jährige musste erneut operiert werden. Danach stürzte die Influencerin und die Heilung wurde wieder erschwert. Dieses Mal ließen die Ärzte Julia für einige Zeit mit Tamponade und offenem Loch im Bauch leben.

Mitte November teile Julia ein Foto von diesem Loch mit Tamponade. Schon dieser Anblick drehte dem ein oder anderen Fan den Magen um. Ende Dezember zeigte die Rostockerin dann das Schocker-Bild von direkt nach der OP – ohne Tamponade, die das Innenleben ihrer Bauchdecke verhüllte. Doch tatsächlich zeigte Julia das Bild aus Freude. Denn die Wunde scheint nun erneut gut verheilt. Es bleibt zu hoffen, dass sie dieses Mal wirklich zuheilt.

Julia Holz präsentiert sich inzwischen mit gefärbten Haaren und natürlich positiv wie eh und je. Es ist schier unvorstellbar, wo sie diese Kraft hernimmt, nach all den körperlichen und sicherlich auch seelischen Strapazen.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.