Mysteriöse Todesumstände – Beging George Michael Selbstmord?

Noch immer sind Fans in der ganzen Welt geschockt und in tiefer Trauer. George Michael (†53) – Pop-Ikone und einem breiten Publikum in den letzten Tagen nicht zuletzt wegen seines Evergreens „Last Christmas“ wieder in aller Ohren – wurde am 1. Weihnachtsfeiertag leblos in seiner Villa in Oxfordshire gefunden. Viele Spekulationen geistern durchs Netz, woran der exzentrische Künstler verstarb. So war von einem Herzanfall die Rede, ebenso wie darüber gemutmaßt wurde, dass sein jahrelanger Drogenkonsum George Michael letztendlich das Leben gekostet habe.
Die Obduktion seines Leichnams sollte eigentlich Gewissheit bringen. Doch wie die Behören am Donnerstag mitteilten, sei diese bislang ohne Ergebnis verlaufen, die Todesursache Michaels also weiterhin unklar.

Nun bringt George Michaels langjähriger Lebensgefährte Fadi Fawaz eine neue Theorie auf. Wie Fawaz auf seinem Twitter Account die Welt wissen ließ, habe sich George Michael schon lange und intensiv nach dem Tode gesehnt, habe gar schon unzählige Versuche unternommen, sich das Leben zu nehmen. Fawaz schließt mit der Behauptung, dass Michael nun letztendlich erfolgreich gewesen sei. Ist der Künstler also tatsächlich freiwillig aus dem Leben geschieden?

Fadi Fawaz Twitter Account ist mittlerweile offline, warum ist allerdings unklar. Für Familie, Freunde und Fans des Verstorbenen bleibt zu hoffen, dass bald Licht ins Dunkel der mysteriösen Todesumstände kommt, damit die Spekulationen ebenso aufhören, wie eine friedvolle Trauer um den Verstorbenen möglich ist.