Muriel Baumeister wählte Gang in die Psychiatrie

Schauspielerin Muriel Baumeister wählte auf Grund ihrer Alkoholproblematik und seelischer Thematiken den Weg in die Psychiatrie.
Dies war der Anfang ihrer schweren Reise. Seit zwei Jahren ist sie jedoch wieder trocken und sagt heute über den vergangenen Aufenthalt: „Danach war mir klar, dass ich so etwas nie wieder erleben will.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

So. Danke NDR… So stolz auf mich!

Ein Beitrag geteilt von Muriel Baumeister (@baumipix) am


Im Interview nimmt sie Stellung zum Wendepunkt in ihrem Leben und begründet die Entscheidung für ihre Einweisung: „Seit zwei Jahren bin ich nun trocken. Der Wendepunkt waren schwere Panikattacken, die ich bekommen habe. Eine sehr enge Freundin hat mir zudem klargemacht, dass es so nicht weitergehen kann. (…) Ich habe mich selbst dort einweisen lassen, als ich gespürt habe: Wenn ich das jetzt nicht mache, verspiele ich mein Leben. Und das mit drei Kindern und einer Mutter über 70. Diese Erfahrung mit der Psychiatrie wünsche ich keinem. Danach war mir klar, dass ich so etwas nie wieder erleben will. Drei Entzüge, wie in meinem Fall, sind auch sehr wenig. Ein Entzug bedeutet meist nicht, dass das Problem gelöst ist.“

Ob bei der 47-jährigen auch Existenzängste und die Wahrscheinlichkeit im Alter Schauspielrollen einbüßen zu müssen, der Grund für ihre Sucht waren, lässt sich vermuten. Stellung dazu nehmen, wollte die Schauspielerin bisher aber nicht Laut Baumeister ändert sich die Denkweise aber langsam und es bekommen auch ältere Frauen im Schauspielberuf noch Gehör: „Es gibt viel mehr Männer- als Frauenrollen. Im deutschen Fernsehen bekommt jeder Mann über 40 oder 50 eine Frau an die Seite, die um die 30 ist. Es wird zwar langsam besser, viele Geschichten von erwachsenen, gestandenen Frauen sind aber noch nicht erzählt worden. Deshalb habe ich nun auch meine eigene Geschichte aufgeschrieben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Diabetes Gala Laudatorin.@celebrity_contact

Ein Beitrag geteilt von Muriel Baumeister (@baumipix) am


Es bleibt zu hoffen, dass Baumeister für sich, aber auch für ihre drei Kinder, weiterhin trocken bleibt und ihr Leben nun endgültig in den Griff bekommen hat.