Modeschöpfer Kenzo Takada starb an schwerer Krankheit

Das Mode-Lable Kenzo ist weltberühmt und zeigte sich auf der letzten Fashion Week sportlich und irgendwie auch im Bewusstsein von Corona. Sein ursprünglicher Schöpfer Kenzo Takada starb nun in Paris. Er starb mit 81 Jahren im Verlauf einer COVID-19-Erkrankung.

Takadas Sprecher bestätigte das Ableben des Designers. Der 81-Jährige sei in einem Pariser Krankenhaus in Folge seiner Corona-Infektion gestorben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Kenzotakada #kenzotakada

Ein von @ motamo.creation.textile geteilter Beitrag am

Die Pariser Bürgermeisterin sprach ihre Trauer aus und würdigte den gebürtigen Japaner als Kreativkopf der Farbe und Licht in die Welt der Mode gebracht habe. „Was für ein Gestalter“ sagte Hidalgo. Paris habe einen seiner Söhne verloren.

Takada wurde 1939 in einem Dorf in der Nähe von Himeji geboren worden. 1965 zog er nach Paris, nachdem er sich als Stylist einer Kaufhauskette in Tokyo einen Namen gemacht hatte. Wenige Jahre später schaffte er mit seiner Kollektion „Jungle Jap“ den Durchbruch als anerkannter Designer. Seine Kollektionen zeichneten sich durch Farbenreichtum und an Kimonos erinnernde Schnitte aus. Der Japaner wurde weltweit für seinen eigenen Stil berühmt und geachtet. Auf die jährliche Mode hatten seine Schnitte erheblichen Einfluss. New York, Mailand, Paris, Berlin – Takadas farbenfrohe Kreationen waren bald überall vertreten. Er selbst galt als zurückhaltend, scheute dennoch nie, Aufmerksamkeit zu erregen.

Trotz seines großen Erfolgs blieb der Designer auf dem Boden. 1993 verkaufte er das Lable an den französischen Konzern LVMH, um sich Zeit für die Familie zu nehmen. Nach Takadas Rückzug entwarfen die Designer Gilles Rosier, Antonio Marras, das Design-Duo Carol Lim und Humberto Leon sowie zuletzt Felipe Oliveira Baptista die Kollektionen für das Kenzo-Lable. Erst am 30. September hatte Baptista in Paris die Kenzo-Frühjahrskollektion präsentiert. Zu diesem Zeitpunkt war Takada vermutlich nicht mehr in der Lage, die Show zu verfolgen.

„Kenzo Takada ist am Sonntag, 4. Oktober, im Amerikanischen Krankenhaus von Neuilly-sur-Seine an den Folgen von COVID-19 gestorben“, hieß es in der Erklärung seines Sprechers.

Das könnte Sie auch interessieren: