Moderatorin bricht zusammen bei Live-Show

Was für ein Schock! Mitten im Live-Stream von ntv brach Moderatorin Clara Pfeffer zusammen. Die Aufnahmen sind wirklich schockierend.

ntv-Moderatorin Clara Pfeffer führte am Dienstagmorgen ein Interview mit dem Bundestagsabgeordneten Sepp Müller. Mitten im Satz zeigt sie plötzlich Wortfindungsstörungen. Dann wird ihr Blick starr und sie verliert das Gleichgewicht.

Der CDU-Politiker eilte ihr schnell zur Seite. Man hörte ihn noch fragen: „Alles okay?“, dann wird die Aufnahme abgebrochen und ntv-Kollege Daniel Schüler übernimmt.

Kurz darauf gab der Sender eine Entwarnung. Die Reporterin habe einen „Schwächeanfall“ erlitten. Inzwischen gehe es ihr wieder besser. Sie werde medizinisch versorgt. Man wünsche ihr gute Besserung.

Später meldet sich Pfeffer selbst via Twitter und bedankt sich für die vielen Genesungswünsche. „Es geht mir schon deutlich besser und ich werde mich jetzt erst mal erholen. Und in Zukunft auch vor dem Frühstart richtig frühstücken“, schreibt die Reporterin.

Im Gespräch mit dem Sender führte Pfeffer aus, dass ein Krankenwagen gerufen worden sei. Sanitäter hätten sie untersucht, aber nichts gefunden. „Das war wohl ein Schwächeanfall“, erklärt sie selbst. Tatsächlich könne sie sich nicht an diese Schreckenssekunden erinnern. Die Journalistin sei „für ein oder zwei Minuten weg“ gewesen. Sie werde sich jetzt zunächst erholen und weiter untersuchen lassen.

Der vor Ort anwesende Politiker Sepp Müller wünschte Pfeffer „alles erdenklich Gute und baldiges Wohlbefinden“. Er habe eine „Schrecksekunde“ erlebt.

Auf Twitter und YouTube macht ein Mitschnitt von diesem Ereignis die Runde. Allerdings befinden sich nicht nur mitfühlende Bürger in der Internetgemeinde. In den Kommentaren tauchen Spekulationen auf, ob es sich um einen „Schlaganfall“ im Zusammenhang mit der Impfung handeln könnte. Auch dass die Reporterin während des Vorfalls gerade über eine mögliche Impfpflicht sprach, ist Gegenstand von verschwörerischen Diskussionen. Andere stellen entsetzt fest, dass Impfgegner den Zusammenbruch der Moderatorin „instrumentalisieren“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.