Moderator-Baby beim Schönheitschirurgen – vier Wochen nach der Geburt

Gerade einmal vier Wochen war der kleine Rafe alt, als er beim Beauty-Doc unters Messer kam. Das Promi-Paar Chris Ramsey und seine Frau Rosie brachten ihren Säugling zum Schönheitschirurgen.

Der britische Komiker, Fernsehmoderator und Schauspieler Chris Ramsey (34) und seine Frau Rosie sind Anfang Januar Eltern geworden.

Kurz darauf beschloss das Paar, ihren Sohn Rafe beim Schönheitschirurgen behandeln zu lassen, nachdem ihnen die Ohren des Babys negativ aufgefallen waren. Diese seien oben zu spitz gewesen. Außerdem war das Ohrläppchen verkrümmt.

Auf Rosies Instagram-Profil ist zu sehen, dass der kleine Rafe noch Verbände an den Ohren trägt. Auf älteren Fotos kann man noch die vermeintlich deformierten Ohren in Natura sehen.

In ihrer Instagram-Story erklärt die Mutter auch die Hintergründe zum Eingriff. Eine medizinische Indikation für die Operation an dem kleinen Köpfchen habe es demnach nicht gegeben. „Es war eigentlich nicht so auffällig, aber wenn es helfen kann, dass es ihn in den kommenden Jahren nicht stört, ist es das meiner Meinung nach wert“, findet Rosie. Sie und ihr Mann hätten sich für die OP entschieden, weil sie verhindern wollten, dass der Junge später in der Schule einmal für seine anders aussehenden Ohren gehänselt werde. Der Arzt habe gesagt: Umso früher, desto besser, weil die Heilung dann unproblematischer verlaufe.

Fast die ganze Familie Remsey war in den letzten vier Wochen unterm Messer: Der Moderator Chris hat sich den Knöchel gebrochen, Rosie hat das Baby via Kaiserschnitt entbunden und Rafe hat nun ja „makellose“ Ohren.

Aktuell leidet Mutter Rosie darunter, dass das Kind „den ganzen Tag schläft und die ganze Nacht Party macht“. Doch die zweifache Mutter weiß Rat für alle, die unter ähnlichen Problemen leiden: Erstens gehe diese Zeit ganz sicher wieder vorbei. Bis dahin sei es wichtig, Hilfe anzunehmen und sich selbst zu schonen: Dazu gehöre unter anderem, sich „für Schlaf und Ruhepausen zu entscheiden, statt Hygiene und Make-up“, so die Influencerin.

Kommentar hinterlassen