Model Danna freut sich mit ihrem schwangeren Mann

Das Trans-Model Danna Sultana und ihr Ehemann Esteban Landrau werden Eltern. Auf ihrem Instagram-Profil teilt sie Fotos von ihrem schwangeren Mann. Der ist bereits im achten Schwangerschaftsmonat und das sieht man.

Die Kolumbianerin Danna Sultana machte sich als Transgender-Model einen Namen. Ihr Ehemann Esteban Landrau ist ebenfalls transgender und offensichtlich noch in der Lage ein Baby auszutragen. Landrau wurde nämlich als Frau geboren, identifiziert sich allerdings als Mann. Das Paar hat sich gefunden, geheiratet und erwartet mit Freude die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes. Landrau hat inzwischen, trotz männlichem Erscheinungsbild, einen kugelrunden Babybauch. Bis zur Entbindung sind es nur noch wenige Wochen.

Danna teilt Details der Schwangerschaft unter Hashtags wie „#loveislove“ oder „transpregnancy“ seit Wochen auf Instagram: Das Baby sei ein absolutes Wunschkind. Es werde ein Junge und er soll Ariel heißen. Auch die Zeugungsgeschichte ist kein Geheimnis: Beide Elternteile wurden nämlich nicht geschlechtsangleichend operiert. Daher soll der Nachwuchs auf natürlichem Wege entstanden sein. Vermutlich hat er die Hormonbehandlung, die sein äußeres Erscheinungsbild prägt, vor Beginn der Schwangerschaft abgesetzt. Obwohl Bart und Behaarung dauerhaft bleiben, ist dann wieder eine Schwangerschaft möglich.

Auf Instagram teilt Danna die Entwicklung der Schwangerschaft mit vielen Bildern. Ultraschallbilder und Babybauch-Fotos bezeugen das werdende Elternglück. Das Paar ist sichtlich glücklich und zeigt Pärchenfotos wie andere werdende Eltern auch – nur, dass eben er die Kugel unter dem Herzen trägt, anstatt sie.

Das Paar lebt in Kolumbien, wo die Rechte von Schwulen, Lesben und Transgender vor fünf Jahren maßgeblich erweitert wurden. Im Vergleich zu anderen südamerikanischen Staaten ist Kolumbien diesbezüglich sehr fortschrittlich. Die Kolumbianer können ihr Geschlecht auf Ausweisdokumenten seit 2015 ändern lassen, ohne dies einklagen zu müssen.