Mobbing-Alarm bei GNTM – sogar die Polizei ermittelt

Nach Sat.1 muss sich nun auch ProSieben heftigen Mobbing-Vorwürfen stellen. Bei GNTM entwickeln sich bittere Umgangsformen. Sogar die Polizei wurde eingeschaltet.

Bei „Germany’s Next Topmodel – der Talk“ brach Kandidatin Lijana in Tränen aus. Sie leidet nicht nur unter den bösen Blicken ihrer Mitbewerberinnen, sondern wird auch beleidigt und bedroht. Dass nun ihre Freundin Larissa nicht mehr dabei ist, macht ihr Angst. „Ich packe das nicht ohne dich“ sagte Lijana bei ProSieben.

Lijana ist ein Mobbing-Opfer auf mehreren Ebenen. Im Internet erhielt die 25-Jährige heftige Hass-Kommentare. Dann wurde es richtig bedrohlich.

Als die Topmodel-Anwärterin abends mit ihrem Hund Gassi ging, lauerten ihr Jugendliche vor dem Haus auf, die sie aus der Sendung erkannt hatten. Die Gruppe beschimpfte Lijana, die sich nach drinnen flüchten konnte. Am nächsten Tag fand sie ihr Auto mit Müll verdreckt. Ähnliche Vorfälle wiederholten sich. Lijana rief schließlich die Polizei um Hilfe.

ProSieben reagierte mit einer Anti-Mobbing-Kampagne.

Allerdings steht der Sender selbst in der Kritik. Nachdem Stardesigner Philipp Pleins (42) den Gang der 19-jährigen Kandidatin Tamara im TV bemängelte, reagierten viele Zuschauer empört. Auf Twitter häufen sich Kommentare, die einen respektvolleren Umgang mit den Kandidatinnen fordern. So schreibt eine Nutzerin zum Beispiel: „Ein erwachsener Mann wie dieser Philip Plein (und auch Frau Klum) macht ein junges Mädchen vor einem Millionenpublikum so fertig, dass es schon fast an Mobbing grenzt.“

Der Mobbing-Vorwurf zieht sich wie ein roter Faden durch die laufende GNTM-Staffel. Denn auch die Kandidatinnen gehen nicht gerade wohlwollend miteinander um. Die ehemalige Teilnehmerin Gerda Lewis (GNTM 2018) beklagte, dass die Model-Show sich verändert habe. Ihr sei negativ aufgefallen, wieviel „Missgunst“ zwischen den „Meedchen“ herrschen würde. Wenn sich eine Kandidatin mal über einen Schritt Richtung Finale freut, würden die Anderen sie bereits kritisieren. So wurden beispielsweise Tamara und Jacky sofort als „abgehoben“ beschimpft, nur weil sie sich darüber freuten, dass sie Heidi Klum zur AmfAR Gala in New York begleiten durften. Lewis findet das „extrem“.