Mitten beim Dreh: Kristen Stewart hat paranormale Erfahrungen

„Twilight“-Star Kristen Stewart ist ziemlich versiert wenn es um Vampire und Werwölfe geht. Das war klar. Aber das sie auch eine besondere Vorliebe für Geister hat, ist viele Menschen – allen voran ihren Fans – gänzlich neu. Kürzlich verriet die beliebte Schauspielerin nämlich, dass sie beim Dreh des Lady-Di-Films „spirituelle“ Gefühle rund um die verstorbene Mutter von William und Harry empfunden habe.


In „Spencer“, so der Name des Film, spielt Kristen die einstige Prinzessin. Und mitten während der Dreharbeiten sei es dann zu den besonderen Emotionen gekommen, wie sie jetzt im Gespräch mit der „Dailymail“ erzählt: „Ich habe ein paar gruselige, spirituelle Momente während der Entstehung dieses Films gespürt. Selbst wenn ich da nur fantasiert haben mag.“

Was erstmal gruselig und ein bisschen wie aus „Paranormal Activity“ entlehnt klingt, war für Kristen gar nicht so grauenvoll. Sie habe vielmehr das Gefühl gehabt, als würde die tote Ex-Frau vom kommenden König Charles ihr ihren Segen für die Rolle in dem Film geben. Auch irgendwie eine schöne Vorstellung, oder nicht?


Stewart verneinte, dass sie Lady Di als wahrhaftiger Geist am Filmset besucht habe. Umherspuken tut Lady Di also nicht.
Doch worum genau geht es eigentlich im Diana-Film „Spencer“? Er dreht sich um genau drei Tage Anfang der 1990er Jahre, nach denen Diana beschloss, einen Schlussstrich unter die Ehe mit Charles zu ziehen. Die Handlung spielt auf dem berühmten Anwesen Sandringham, in Norfolk, während der Weihnachtssaison 1991. Und wenn man überlegt, dass Kristen Stewart ja jetzt offenbar einen Segen von ganz oben erhalten hat, dann kann der Film ja eigentlich wirklich nur ganz große Klasse werden.

In den amerikanischen Kinos läuft er übrigens schon am 5. November diesen Jahres an. In Deutschland muss man sich noch bis zum 27. Januar des kommenden Jahres gedulden. Doch das lange Warten wird sich sicher lohnen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.