Missbrauchsvorwürfe gegen Jill Biden

Das sind harte Worte über die sonst so saubere Jill Biden. Amerikanische Politiker werfen der First Lady der USA vor, grausam zu ihrem Ehemann Joe Biden zu sein und seine offenbare Senilität für ihre ganz eigenen, persönlichen Zwecke zu missbrauchen. Nun gibt es sogar eine sehr laute Stimme, die eine Anklage Jill Bidens fordern.
In einer Talkshow forderte nun nämlich David Madison Cawthorn (25), Abgeordneter des Repräsentantenhauses, eine Untersuchung gegen die First Lady der USA. Sie habe sich schon öfter des Missbrauchs an älteren Menschen schuldig gemacht.


„Ich spreche hier von einem sehr objektiven Standpunkt. Wissen Sie, ich denke, wir sollten Jill Biden anklagen – ich sage nicht, dass sie kriminell ist – aber ich sage, wir sollten sie wegen ihrer so grausamen Haltung gegenüber ihrem Ehemann öffentlich anklagen“, erklärt Cawthorn.

Cawthorn geht fest davon aus, dass Joe Bidens Verstand größere Fragestellungen in der Öffentlichkeit „einfach nicht mehr verarbeiten kann“. Immerhin ist Biden mittlerweile auch schon 78 Jahre alt. Aus diesem Grund glaubt er auch nicht, dass der US-Präsident es selbst ist, der in der Politik die Strippen zieht. Der Republikaner Cawthorn ist davon überzeugt, dass es seine Frau Jill ist, die das Land aus dem Hintergrund regiert. Seit 2019 begleitet die First Lady ihren Ehemann bei fast jedem öffentlichen Auftritt. Alarmierend, wenn es nach Cawthorn geht!


Doch ist das wirklich ein echtes Indiz für einen Machtmissbrauch? Immerhin begleitete auch Melania Trump den letzten Präsidenten Donald Trump, bei vielen seiner öffentlichen Auftritte. Und genau das scheint bei dem Republikaner irgendwie in Vergessenheit geraten zu sein. Dabei wäre es in diesem Falle vermutlich sogar von Vorteil gewesen, wenn Melania die wahre Strippenzieherin hinter der Politik der vergangen vier Jahre gewesen wäre. Dann nämlich hätte sie aller Wahrscheinlichkeit nach ganz anders ausgesehen.

2 Kommentare

  1. tja – dann kann man den Herrn Madison Cawthorn auch gleich wegen übler Verleumdung, Rufmord etc. anzeigen.
    Und welcher Partei gehört er nochmal an – ach ja – den Verlierern – den Repuplikanern – Anhänger von Trump, die mit dafür verantwortlich waren, dass das Kaptiol gestürmt wurde.

  2. Ein republikanischer Rotzlöffel von 25 Jahren maßt sich an, die First Lady und den Präsidenten zu verleumden und zu verunglimpfen!
    Da ist doch klar, woher der Wind weht!
    Haben die Amerikaner keine Gesetze?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.