Miley Cyrus: Schockmoment mit irrem Fan

Als Popstar lebt man ein turbulentes Leben. Aber das, was Miley Cyrus jetzt passiert ist, geht auf keine Kuhhaut.

Während ihres „iHeartRadio“-Konzerts in Las Vegas entdeckten ihre Bodyguards einen ziemlich verrückten Fan im Publikum. Als sich die Bodyguards ihm näherten, stellten sie fest, dass es sich bei dem Fan um David Rumsey handelte. Der 42-jährige steht schon länger auf der „schwarzen Liste“ der Sicherheitskräfte. Daraufhin wurde er umgehend festgenommen und sich auch aktuell noch weiterhin in Gewahrsam befinden.

Erst vor wenigen Tagen hatte Rumsey Cyrus via Twitter besorgniserregende Texte gesendet. Darin schrieb er, dass er zusammen mit ihr und den verstorbenen Musikgrößen Prince, Michael Jackson, Tupac Shakur und The Notorious B.I.G. eine Party feiern wolle. Das ist auch der Grund, weshalb sich Rumsey auf der schwarzen Liste der Sicherheitskräfte befand.

Bei seiner Festnahme auf dem Konzert sorgte Rumsey für weiteres Aufsehen: Er gab an, dass es seine „Lebensaufgabe“ sei, „Miley zu schwängern“. Alarmstufe rot bei ihren Bodyguards“ Rumsey wurde sofort abgeführt.

Ziemlich viel Stress für die 26-jährige Miley, die erst Anfang August ihre Trennung von Ehemann Liam Hemsworth (29) bekannt gab. Zwischenzeitlich hatte sie aber auch schon wieder eine Beziehung zu Kaitlynn Carter (31), die ganz aktuell aber ebenfalls geendet haben soll.

Miley Cyrus wurde bekannt als Teenie-Star und hat auch im Bereich der Schauspielerei die eine oder andere Erfahrung sammeln dürfen. In ihrer Rolle als „Hannah Montana“ hat sie Millionen begeistert. Mittlerweile hat sie sich jedoch auch zu einer ernstzunehmenden Pop-Größe im hartumkämpften Musik Geschäft der USA entwickelt. Ihre Fans folgen ihr auf Konzerte rund um die Welt.

Das könnte Sie auch interessieren: