Mick Schumacher verrät das Geheimnis seines Vaters

Michael Schumacher, der Vater von Mick, ist eine Legende. Doch nun erzählt sein Sohn ein bestimmtes Detail aus dem Leben des weltweit berühmten Rennfahrers.

Das Aussehen der beiden ist beinahe unverwechselbar identisch. Doch es ist kein leichtes Erbe, dass Mick Schumacher (20) da zu tragen hat. Allmählich tritt er in die Fußstapfen seines angesehenen Vaters Michael (50). Vergleiche möchte niemand anstellen, doch irgendwie tut man es doch, denn neben den äußerlichen Ähnlichkeiten gibt es auch charakterliche Überschneidungen zwischen Vater und Sohn.


„Wir haben ein ähnliches Temperament“, verrät der 20-jährige. Aber wie er im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ auch verrät, liegt den beiden ihr Privatleben besonders am Herzen. Nach Michaels schweren Skiunfall Ende 2013 drangen und dringen kaum Meldungen über den Gesundheitszustand des einstigen Formel-1-Star an die Öffentlichkeit. Eine Tatsache, die Mick durchaus begrüßt: „Das Private wirklich privat halten, darin ist mein Vater sehr gut, das stand für ihn immer an oberster Stelle. Für mich ist das auch so, das ist der Ort, wo ich mich fallen lasse und Energie zurückgewinnen kann.“

Schumacher Junior ist auf dem besten Weg seinem Vater alle Ehre zu machen. Er weiß jedoch auch, dass er auf dem Weg an den Formel-1-Himmel noch einige Erfahrungen machen muss. „Ich glaube, es ist wichtig, eigene Fehler zu machen“, berichtet er. „Aber wenn ich in manchen Situationen schon weiß, wie ich reagieren könnte und so große Fehler vermeiden kann, ist das natürlich besser.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

In letzter Zeit werden vermehrt Fotos veröffentlicht, die angeblich mich als Kind mit meinem Vater zeigen. Deshalb wollte ich Folgendes klarstellen: diese Bilder hier zeigen NICHT mich, und sie zeigen auch nicht Gina. Es tut mir leid für die Personen, die auf diesen Fotos zu sehen sind; es ist wahrscheinlich auch nicht schön für ihre Eltern. Ich kann nur an alle Medien appellieren, diese Fotos nicht mehr fälschlicherweise zu benutzen und aus ihren Archiven zu entfernen. – all copyrights belong to their resp. owners – More and more photos are published lately which show supposedly me as a child with my father. I therefore wanted to clarify the following: these pictures here do NOT show me, and neither do they show Gina. I'm sorry for the people who can be seen in these photos; it's probably not nice for their parents either. I can only appeal to all media not to use these photos incorrectly anymore and to remove them from their archives.

Ein Beitrag geteilt von Mick Schumacher (@mickschumacher) am


Seine erste Saison in der Formel 2 hat Mick 2019 absolviert. Nun strebt er die Formel 1 an – auch, wenn ein Titel für ihn kein Muss ist. „Als Meister schafft man es nicht automatisch in die Formel 1 oder ist dort direkt schnell. Das liegt mehr daran ob man bereit ist oder nicht“, erklärt er.
Wir können uns nur ausmalen, wie stolz Michael Schumacher auf seinen mittlerweile erwachsenen Sohn ist.