Michelle: Öffentliche Entschuldigung bei ihrer Tochter

Das sind wirklich versöhnliche Worte, die Sängerin Michelle nun öffentlich an ihre Tochter Marie Reim richtet. Im letzten Jahr nämlich machten Gerüchte die Runde, dass die beliebte Sängerin ihrer eigenen Tochter den Freund ausgespannt haben soll. Ist sowas wirklich zu entschuldigen? Michelle versucht es jedenfalls. Details zu dieser angeblichen Affäre sind bis heute nicht groß an die Öffentlichkeit gelangt. Sicherlich war gerade dies allen Beteiligten sogar recht so!


Zu einem älteren Foto mit ihrer Tochter schreibt Michelle jetzt in ihrer Instagram-Story: „Das was passiert ist, tut mir leid. Ich bin so froh, dass wir gemeinsam nach vorne sehen können.“ Eine rührende Geste, die Marie wohl offenbar auch zu schätzen weiß, denn immerhin teilt sie die Entschuldigung ihrer Mutter in ihrer eigenen Story. Klingt so, als wäre langsam aber sicher Gras über diese unschöne Sache gewachsen.

Könnte die Versöhnung auch auf ein neues Mutter-Tochter-Duett hindeuten? Tatsächlich standen die beiden schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr gemeinsam auf der Bühne. Grund könnte natürlich auch der schwere Disput zwischen den beiden gewesen sein. Die Fans der zwei Musikerinnen würden sich über ein Duett-Comeback aber bestimmt sehr freuen. Den ersten gemeinsamen Auftritt hatten sie 2012 in einer Show mit Florian Silbereisen. Damals war Marie gerade einmal zarte zwölf Jahre alt und begeisterte schon ein riesiges Publikum.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Marie Reim (@mariereim_official)


Marie Reim entstammt übrigens aus der Beziehung von Michelle mit dem beliebten Schlagersänger und „Du Idiot“-Interpreten Matthias Reim. Die beiden waren nur zwei Jahre, von 1999 bis 2001, ein Paar. Marie wurde 2000 geboren. Neben Marie hat Michelle auch noch zwei weitere Töchter von zwei Ex-Ehemännern: Céline Oberloher und Mia-Carolin Shitawey. Die beiden stehen, anders als Schwester Marie, jedoch nicht so sehr in der Öffentlichkeit und genießen so trotz berühmter Mutter ihre Privatsphäre.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.