Michael Wendlers Mutter ist tot

Christine Tiggemann war es, die vor 48 Jahren Schlagersänger Michael Wendler auf die Welt brachte. Nun ist die Frohnatur an den Folgen eines Herzinfarktes in ihrer Dinslakener Wohnung gestorben. Dies bestätigte ihr Ex-Mann und Michaels Vater, Manfred Weßels auf Anfragen der „Bild“-Zeitung: „Ihre beste Freundin wollte gestern Abend mit ihr telefonieren und sie ging nicht ran. Als sie heute Morgen noch immer nicht erreichbar war, ist sie vorbeigegangen, aber kam nicht rein. Deshalb hat sie die Feuerwehr gerufen und die hat die Wohnung aufgebrochen. Da war sie aber bereits tot.“

Tiggemann wurde 73 Jahre.


Im vergangenen November hatten Weßels und seine einstige Frau das letzte Mal Kontakt. Bei einem Telefonat habe sie ihn gefragt wie es ihm gehe und was er die ganze Zeit so mache. Mehr Erinnerungen an das letzte Telefonat habe Weßels nach eigenen Aussagen aber nicht mehr.
Weßels und Tiggemann waren von 1969 bis 2005 miteinander verheiratet. Neben Michael haben sie auch noch eine gemeinsame Tochter: Bettina. Nach der Trennung verliebten sich beide Ex-Partner neu. Michael Wendler selbst sagte darüber in einem damaligen Interview: „Mir tut das trotzdem sehr weh.“ Kinder scheinen unter der Trennung ihrer Eltern also auch zu leiden, wenn sie längst erwachsen sind.

Als Mutter von Michael Wendler stand auch Christine Tiggemann häufig in der Öffentlichkeit. Sie war bekannt für ihre vorlaute Art und das sie nie ein Blatt vor den Mund nahm wenn es um die Meinung über ihren Sohn ging. „Wir haben ja schon viel erlebt, aber das ist echt der Höhepunkt“, sagte sie im letzten Oktober noch in einem Interview mit RTL und spielte dabei vermutlich auf die verschwörungstheoretischen Ansätze ihres Sohnes an.
„Ich weiß nicht, woher er seine Infos hat und warum er auf einmal so abgedreht ist“, fasste sie ihre Emotionen damals zusammen.


Auch zu Michaels neuer Ehefrau Laura Müller hatte Tiggemann kein gutes Verhältnis. Sie war sich sicher: Laura bleibt nicht lange, dann hat Michael auch schon wieder eine Neue!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.