Michael Wendler entschuldigt sich

Nach seinem Austritt aus der „DSDS“-Jury und der Verbreitung wirrer Verschwörungstheorien, verschwand Michael Wendler wochenlang aus den sozialen Medien. Bis jetzt. Denn nun äußert sich der 48-Jährige genau zu seinem Standpunkt und rudert sogar wieder ein kleines bisschen zurück. „Ich muss das ein bisschen revidieren“, erklärt er.

Ansprechen tut er hiermit seine Aussagen zur aktuellen Corona-Pandemie. Denn er äußerte sich diesbezüglich ziemlich regierungskritisch – tat fast schon so, als wäre der Virus eine erfundene Sache. Doch nun will er klarstellen, dass er eben kein Verschwörungstheoretiker oder Aluhut-Träger sei. „Nein, ich kann euch hier und jetzt sagen, das Corona-Virus gibt es. Ihr könnt mich auf jeden Fall einen Corona-Realist oder Pandemie-Maßnahmen-Skeptiker nennen. Aber mit Sicherheit bin ich kein Aluhut-Träger.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ready for take off 😎

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am


Außerdem nimmt Wendler seinen Vorwurf zurück, dass alle Medien in Deutschland nur die O-Töne der Regierung wiedergäben. „Ich muss das ein bisschen revidieren (…). Ich muss mich bei RTL entschuldigen (…). Gleichschaltung war der falsche Ausdruck“, erzählt er.

Michaels kritische Äußerungen hatten vor allen Dingen auch extreme Konsequenzen für Ehefrau Laura. Und damit hatte der Schlagerstar wohl so gar nicht gerechnet. „Sie hat wirklich nahezu alle ihre Firmen verloren und die Firmen von ihr haben sich nahezu alle distanziert“, erklärt er. „Finde das sehr unanständig, was man hier mit Laura gemacht hat“, kritisiert Michael die Reaktionen vieler Kooperationspartner, die nun kein Interesse mehr daran haben, mit seiner Frau zusammenzuarbeiten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am


Tja, da hätte sich wohl jemand einmal vorher ein paar eindringlichere Gedanken machen müssen. Am Ende zu bereuen, ist natürlich immer einfacher, als schon von Beginn an clever zu handeln. Hoffen wir, dass seine unschuldige Frau Laura bald schon wieder neu Fuß fassen kann und ihre Karriere nun nicht auch endgültig zerstört ist.

Kommentar hinterlassen