Meghan Markle: Was läuft da mit dem Kennedy-Erben?

Prinz Harry tobt vor Wut – und das völlig zurecht. Denn so wie es aussieht, hat sich seine Frau, Herzogin Meghan, in einen anderen Mann verguckt.

Bei diesem handelt es sich um niemand geringeren als Kennedy-Erben Jack Schlossberg. Der 27-Jährige hatte sich zum US-Wahlkampf geäußert und Meghan damit völlig begeistert. Gesagt hatte er: „Die Zeiten sind anders als 1960, aber wir brauchen jetzt wieder einen Präsidenten, der fragt: Was kann ich für mein Land tun?“. Mit dieser berühmten Frage zitierte er aus einer Rede seines berühmten Großvaters, John F. Kennedy.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A year ago I made this joke, got to introduce @jeffbezos !!

Ein Beitrag geteilt von Jack Schlossberg (@jackuno) am


Meghan soll so angetan von Jack Schlossberg sein, dass sie nur noch von ihm rede. Das verrät jetzt ein Insider aus royalen Kreisen.

Der 27-jährige Kennedy-Erbe studiert derzeit Jura, hat bereits einen Yale-Abschluss in Politik und schreibt als Redakteur für renommierte Zeitungen. Und als sei das alles nicht schon genug, arbeitet er nebenbei auch noch als Rettungssanitäter. Eine ziemlich beeindruckende Laufbahn, die nicht zuletzt dazu führt, dass viele Amerikaner ihm zutrauen, in die Fußstapfen seines großen Opas zu treten.

All die genannten Dinge machen Jack außerdem zu einem der begehrtesten Junggesellen weltweit. Und genau das dürfte Harry rasend machen. Meghan lässt keine Gelegenheit aus, sich mit ihm zu treffen. „Deswegen wird sie jetzt auch im Wahlkampf aktiv. Sie möchte unbedingt mit Jack zusammenarbeiten und hat sich auch schon mit ihm getroffen“, verrät der Insider.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Omg I never saw this photoshoot before, love it 😍 @meghanmarkle_official

Ein Beitrag geteilt von Meghan Markle 🔵 (@meghanmarkle_official) am


In einer Rede, die Meghan kürzlich hielt, feierte sie den 27-Jährigen sogar, in dem auch sie die Wichtigkeit der diesjährigen Wahl bekundet: „Alle vier Jahre wird uns gesagt, dass dies die wichtigste Wahl unseres Lebens sein wird. Aber diese hier ist es!“

Kein Wunder, dass Harry tobt, denn offenbar fühlt sich seine Frau massiv zu dem jungen Kontrahenten hingezogen. Doch wie ernst ist der Zwist? Ist es vielleicht kein Zufall, dass Harry aktuell einen längeren Aufenthalt in London plant – und das ganz alleine.

Kommentar hinterlassen