Meghan & Harry – das Baby ist längst da

Schon vor Wochen ließ der Kensington Palast verlauten, dass Harry und Meghan die Geburt ihres Kindes, wenn es denn soweit ist, erst einmal für sich behalten wollen, ehe nach einiger Zeit die Öffentlichkeit informiert wird. Vermutlich wollen die beiden damit bezwecken, die erste Zeit zu Dritt ganz ungestört und in Ruhe verbringen zu können. Sich für das eigene Kind ganz ungestört Zeit zu nehmen ist dabei sicher nicht die schlechteste Idee.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

What an incredibly special surprise the grassroots led #globalsussexbabyshower was last Sunday! The Duke and Duchess of Sussex are immensely grateful for the outpouring of love and support in anticipation of the birth of their first child. In lieu of sending gifts, the couple have long planned to encourage members of the public to make donations to select charities for children and parents in need. If you already made a donation, the couple send you their greatest thanks. If you are thinking about it, they ask that you kindly consider the following organisations they’ve selected, which we will highlight here over the next few days: @thelunchboxfund @littlevillagehq @wellchild @baby2baby The Duke and Duchess remain appreciative for your warm wishes and kindness during this especially happy time in their lives! Thank you for sharing the love ❤️

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Allerdings ist dieses Vorhaben auch recht untypisch für die Royals, denn William und Kate haben alle drei Kinder nur wenige Stunden nach der Geburt der breiten Öffentlichkeit vor dem St. Marys Hospital in London vorgestellt. Dabei war die Otto-Normal-Mutter bei jedem Male mehr als nur verwundert, wie frisch und aus dem Ei gepellt Kate ausgesehen hatte. Eine Tatsache, die Kate sicherlich auch den einen oder anderen Nerv gekostet haben dürfte.
Harry und Meghan jedenfalls möchten diesen Trubel in den ersten Lebenstagen ihres Kindes nicht.

Wie ernst den beiden dieser Wunsch aber wirklich ist, war bisher auch nicht richtig klar. Neuesten Gerüchten zu Folge, hat Meghan ihr Kind nämlich bereits geboren und hält die Öffentlichkeit wirklich komplett heraus.

Das bisherige Gerücht erhärtete sich, als Prinz Harry heute nur mit seinem Bruder und seiner Schwägerin den österlichen Gottesdienst in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor besuchte. Wer die Briten und vor allen Dingen die Royals kennt, weiß, wie groß Tradition geschrieben wird. Wegen einem harmlosen Kopfschmerz jedenfalls würde Herzogin Meghan das Osterfest sicherlich nicht ausfallen lassen.

Ob die 37-jährige also vielleicht längst Mama ist und sich bereits liebevoll um Baby Sussex kümmert?

Auch die Queen nahm an der festlichen Osterpredigt teil. Sie hat heute Geburtstag und wird stolze 93 Jahre alt. Ein 4. Enkelkind ist da ganz bestimmt das schönste Geschenk für das royale Familienoberhaupt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Wishing a very happy 93rd birthday to Her Majesty The Queen! Credit: 📸PA

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am