Matthias Schweighöfer hat Techtel Mechtel auf dem Klo

Schon fast seit einem Jahr sind Matthias Schweighöfer (38) und Ruby O. Fee (23) auch öffentlich ein Paar. Als das noch nicht so war, haben die beiden ihre Liebe auf dem Klo ausgelebt.

„Um die Kinder zu schützen und die Ex-Beziehung“, habe man sich laut der beiden in der Öffentlichkeit anfänglich immer nur sehr verschwiegen gegeben. Das berichtet der Schauspieler nun im Interview mit dem Privatsender „RTL“. „Es ist gut, wenn man es einmal klärt. Das war wichtig. Jetzt haben wir etwas mehr Freiheit und das ist auch cool“, erklärt er.


Bevor sie ihre Liebe dann ein für alle Mal öffentlich machen konnten, haben sich die beiden oft auf öffentlichen Toiletten getroffen. „Wir hatten es mal so, dass man sich dann schreibt: ‚In zehn Minuten auf dem Klo. Und dann sieht man sich und sagt kurz: Du siehst heute wieder fantastisch aus. So gut sahst du noch nie aus.‘ Und dann kommt aber auch schon jemand rein und man sagt: ‚Oh, sorry … falsche Toilette‘.“

Ganz schön delikate Angelegenheit. Ob es nur beim „Hallo sagen“ geblieben ist, dazu wollte Schweighöfer sich übrigens nicht äußern.

Die Mutter von Ruby hat Matthias übrigens mittlerweile auch schon einmal kennengelernt. Auf den ersten Blick hatte sie ihn dann mit Sänger Tim Bendzko (34) verwechselt, wie Schweighöfer ebenfalls im Interview erzählt. Aber auch darüber kann der sympathische Mann heute einfach nur herzlich lachen.

Schweighöfer hat zwei gemeinsame Kinder mit der Regieassistentin Angelika „Ani“ Schromm. Eine Tochter und einen Sohn. Letzterer wurde erst 2014 geboren. Mit Schromm war Schweighöfer von 2004 bis 2018 liiert. Ganz glücklich war ihre Beziehung wohl nie, denn die beiden hatten sich, trotz der beiden gemeinsamer Kinder, zwischendurch immer wieder einmal getrennt. Von 2009 bis zu seinem Auszug 2018 lebte die Familie in einem Vierseithof in Brandenburg. Dort soll Ani Schromm mit den beiden Kindern auch weiterhin leben.