Massimo Sinató verschwindet von der Bildfläche

Was für ein Schock: „Let’s Dance“-Star Massimo Sinató zieht sich aus dem Rampenlicht zurück. Der Grund dafür ist allerdings ganz und gar nicht erschreckend.

In zwei Wochen geht das prickelnde, funkelnde und beeindruckende Fernseherlebnis „Let’s Dance“ endlich wieder los. Einer der größten Stars der Show wird allerdings nicht dabei sein. Profitänzer Massimo Sinató (40) setzt dieses Jahr aus. An seiner Stelle wird Vadim Garbuzov (33) die Hüften übers Parkett schwingen.

Juror Joachim Llambi (56) informierte die Fans zuerst via Instagram über Massimos Pause: „Die beiden, er und Rebecca, haben entschieden, dass er bei seiner Frau bleibt, auch natürlich Corona-bedingt“. Das muss man dem 40-Jährigen wirklich gönnen, denn er und Rebecca Mir (29) werden bald Eltern. Wie schön, dass der moderne Papa sich dafür eine Auszeit nimmt!

Ganz verzichten müssen wir dennoch nicht auf das Traum-Duo Massimo und Lili Paul-Roncalli (22). Die beiden werden nämlich zur Eröffnung der Sendung einen Ehrentanz vollführen. Immerhin hatten beide die letzte Staffel gewonnen und das Publikum immer wieder zum Staunen gebracht.

Wegen Nachwuchs fällt übrigens noch ein weiterer Star dieses Jahr aus: Auch Profitänzerin Isabel Edvardsson (38) hat sich in Elternzeit abgemeldet. Die Blondine erwartet derzeit ihr zweites Kind und wird natürlich nicht mit Babykugel akrobatische Tänze vollführen.

Doch wer ist dann eigentlich dabei? Wie RTL bekannt gab, sind mit Patricija Belousova (25), Alexandru Ionel (26), Malika Dzumaev (29) und Pasha Zvychaynyy (29) vier neue Profitänzer dabei. Mit von der Partie sind außerdem: Renata Lusin (33), Christina Luft (30), Kathrin Menzinger (32), Marta Arndt (31), Vadim Garbuzov, Evgeny Vinokurov (30), Christian Polanc (42), Valentin Lusin (33), Andrzej Cibis (33) und Robert Beitsch (29).

Die Männer sind damit in der Überzahl. Hintergrund: Nicolas Puschmann wird dieses Jahr mit einem männlichen Tanzpartner sein Glück versuchen.

Kommentar hinterlassen